Korbball
Schreibe einen Kommentar

Korbball – 4 Punkte für den TSV Ingeln-Oesselse

In der Korbball-Verbandsliga konnten die beiden Vertretungen des TSV Ingeln-Oesselse jeweils zwei Punkte einfahren:

Der TSV Ingeln-Oesselse II musste zunächst gegen den laufstark agierenden TV Kleefeld antreten. Hierbei lag der TSV in der ersten Halbzeit stets in Führung; dem TV Kleefeld gelang jedoch immer wieder der Ausgleich. Beim Stand von 3:3 wurden die Seiten gewechselt. Durch kleinere Unachtsamkeiten und diverse Ballverluste auf Seiten der TSV Damen gerieten diese mit zwei Körben ins Hintertreffen. Zwar konnte das Team auf 4:5 verkürzen, kurz darauf erhöhte der TV Kleefeld jedoch auf 4:6. Der abschließende Korb durch Nina Großhennig zum 5:6 reichte hier leider nicht mehr, zumindest einen Punkt zu sichern. So wurde das Spiel trotz sehr guter Abwehrleistung verloren.

Im zweiten Spiel stand der TSV Ingeln-Oesselse II dem TB Stöcken II gegenüber. Der TB Stöcken trat mit einer springenden Korbhüterin an, und die Ingeln-Oesselser Damen konnten ihre Wurfchancen im Positionsspiel hervorragend nutzen. So konnte eine 4:1 Führung herausgespielt werden. Dann schied die Stöckener Korbhüterin jedoch verletzt aus und die Mannschaft stellte auf Einzeldeckung um. Jetzt tat sich der TSV im Angriff ähnlich schwer wie im vorhergehenden Spiel. Eine schlechte Raumaufteilung und Ballverluste führten zur 7:6 Führung durch den TB Stöcken zur Halbzeit. In der zweiten Spielhälfte drehte der TSV jedoch auf, kämpfte sich auf 7:7 heran und gab dann das Zepter nicht mehr aus der Hand. Auch die 2-Minuten-Strafe von Nina Großhennig sowie ein Strafwurf für den TB Stöcken konnten dem TSV die Führung nicht mehr nehmen. Das Spiel endete 14:12 für den TSV Ingeln-Oesselse II. Beste Werferin in diesem Spiel war Nina Großhennig mit 7 Treffern.

Stephanie Räbiger

Stephanie Räbiger

Überragend an diesem Spieltag war die Leistung der Korbhüterin Franziska Kohlstedt.

Die Erstvertretung des TSV Ingeln-Oesselse traf in ihrem ersten Spiel auf den SV Gehrden. Hier erfolgte zunächst ein offener Schlagabtausch. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen, so dass es beim Seitenwechsel lediglich 6:5 für den TSV stand. Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnte der TSV seine Führung durch schnelles Konterspiel auf 4 Körbe ausbauen und gewann so das Spiel am Ende mit 8:11.

In seinem zweiten Spiel stand der TSV Ingeln-Oesselse I seinem direkten Verfolger, dem SV Odin, gegenüber. Die Odinerinnen konnten durch leichte Unachtsamkeiten in der Abwehr in Führung gehen und bauten diese peu à peu zum 4:0 aus. Lediglich mit zwei Kontergegenstößen gelang dem TSV der Anschluss zum 1:4 (Diana Hoffmann) bzw. 2:5 (Carina Dubbert) Halbzeitstand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der TSV mit zwei weiteren Körben durch Viktoria Marquard und Carina Dubbert auf 4:6 heran, überließ dann aber für den Rest des Spiels das Körbewerfen dem Gegner. Am Ende stand es 10:4 für den SV Odin.

Damit fiel der TSV Ingeln-Oesselse I auf den 3. Tabellenplatz zurück.

Kategorie: Korbball

von

Landesfachwart Korbball im NTB seit 1999, außerdem stellv. Vorsitzender Spiele im NTB und zusätzlich Mitglied im TK-Korbball für besondere Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.