Schleuderball
Schreibe einen Kommentar

Landesmeisterschaften wurden abgebrochen

Knappe Entscheidungen um die Titel

Die Landesmeisterschaften der Schleuderballer in Großenmeer wurden ein Opfer der Wetterverhältnisse. Nachdem es seit Freitagnachmittag ständig geregnet hatte und am Sonnabend kein Ende abzusehen war, mussten die Schleuderballer vor Petrus kapitulieren.Nach Absprache mit dem Veranstalter, dem BV Salzendeich, und einigen anwesenden Ratsherren wurden die Spiele am Sonnabend mit einem gekürzten Programm zu Ende geführt, und die weitere Veranstaltung für Sonntag abgesagt. Eine Entscheidung, wann und wo die Landesmeisterschaften beendet werden, fällt am kommenden Wochenende.

In den Altersklassen B, C und D konnten die neuen Landesmeister trotzdem ermittelt werden. Dabei gab es in den Endspielen sehr knappe Entscheidungen. So überraschte die D-Jugend des TuS Grabstede den Punktspielersten Mentzhauser TV und sicherte sich mit 1 : 0 den Titel. Nachdem die Punktspielserie in der B-Jugend sehr glücklich zugunsten des SV Altenhuntorf gelaufen war, rechneten viele Fachleute mit einer Revanche der Grabsteder. Aber der SVA sicherte sich mit einer guten kämpferischen Einstellung den Sieg. Bei den Spielen in der dritten Gruppe, der C-Jugend, überraschte der TSV Abbehausen in der Vorrunde den TV Schweiburg durch ein klares 5 : 0. Die Besonderheit des Spielsystems der Turnspiele bringt es mit sich, dass diese Niederlage der Schweiburger in den beiden restlichen Spielen hätte korrigiert werden können. Trotzdem stimmten alle Betreuer mit Rücksicht auf die Gesundheit der Kinder für eine verkürzte Spielrunde. Die Zwischenrunde wurde gestrichen. Nachdem Grabstede gegen Mentzhausen klar gewonnen hatte, wurde das Endspiel gegen Abbehausen ein verbissener Fight; aber der knappe 1 : 0-Vorsprung zur Halbzeit konnte von Grabstede über die Runden gebracht werden.

Natürlich hatten alle Akteure mit den schwierigen Wetter- und Platzverhältnissen sehr zu kämpfen. Die Gewichtskontrolle der Bälle erübrigte sich sehr schnell im Spiel. Viele Bälle wurden wegen des ungewohnten Gewichts nicht gefangen oder rutschten beim Abwurf einfach aus der Hand. Sich in einen flach geworfenen Ball hineinzuwerfen, erforderte schon erheblichen Mut.

Dieser Schleuderballtag wird für die Anwesenden ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Schade für den Veranstalter, dem dadurch ein großer wirtschaftlicher Schaden entstanden ist. Umso überraschender die Äußerung eines Mitgliedes der Organisation, der für sich feststellte: „Mühe haben wir uns gegeben, und Spaß hat das auch gemacht.“

Landesmeisterschaften in Großenmeer am 23. August 2008
4 D-Jugend, 4 C-Jugend und 3 B-Jugendmannschaften

männliche Jugend B: 2 x 15 min Spielfeld 30-40-30 x 15
Nr Pl Zeit Verein Verein Halbzeit Ende
1 Pktrunde 1 11.40 SV Altenhuntorf TV Schweiburg 5 : 0 11 : 0
2 Pktrunde 1 12.40 TuS Grabstede TV Schweiburg 8 : 0 14 : 0
3 Pktrunde 1 13.40 SV Altenhuntorf TuS Grabstede 0 : 0 2 : 0

männliche Jugend D: 2 x 10 min Spielfeld 30-30-30 x 12
Nr Pl Zeit Verein Verein Halbzeit Ende
4 Vorrunde 1 14.30 Mentzhauser TV TSV Abbehausen 1 : 0 2 : 0
5 Vorrunde 2 14.30 TuS Grabstede (TV Schweiburg) 5 : 0
8 Zwischen 1 15.50 S 04 MTV (TV Schweiburg) 5 : 0
9 Zwischen 2 15.50 TuS Grabstede V 04 Abbehausen 1 : 0 1 : 0
12 um Platz 32 17.10 (TV Schweiburg) V 09 Abbehausen 0 : 5
13 um Platz 11 17.10 S 08 MTV S 09 Grabstede 0 : 1 0 : 1
TV Schweiburg hatte kurzfristig (am Freitag) wegen der Einschulungen abgesagt

männliche Jugend C: 2 x 15 min Spielfeld 30-30-30 x 12
Nr Pl Zeit Verein Verein Halbzeit Ende
6 Vorrunde 1 15.10 TuS Grabstede Mentzhauser TV 4 : 0 5 : 0
7 Vorrunde 2 15.10 TV Schweiburg TSV Abbehausen 0 : 2 0 : 5
10 Zwischen 1 16.30 S 06 V 07
11 Zwischen 2 16.30 S 07 V 06
14 um Platz 32 17.50 V 10 MTV V 11 Schweiburg 0 : 2 1 : 3
15 um Platz 11 17.50 S 10 Grabstede S 11 Abbehausen 1 : 0 1 : 0
Zwischenrunde wurde wegen der Wetterverhältnisse nicht ausgespielt.

Ernst-Ulrich Rach
LFW Schleuderball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.