Jahr: 2009

Deutscher Meister

SV Moslesfehn ist der neue Deutsche Faustballmeister! Bei den Deutschen Meisterschaften im Feldfaustball geht der Titel (mit strahlendem Sonnenschein) bei den   Frauen in den Norden nach Wardenburg. Mit den Frauen des SV Moslesfehn  errangen am Sonntag in Düdenbüttel bei Stade eine Mannschaften den Titel, die bisher noch keine Deutsche Meisterschaft gewinnen konnten. Bei den Frauen feierte die Mannschaft des SV Moslesfehn ihren ersten Deutschen Meistertitel. Gegen Titelverteidiger und Serienmeister Ahlhorner SV gewann das Team aus dem Oldenburger Umland verdient mit 3:1 (13:11; 8:11; 11:9; 11:5). Die Ergebnisse: Qualifikation Frauen Ahlhorner SV – FSV Hirschfelde 3:0 (11:6; 11:8; 11:9) TSV Niedernhall – TV Westfalia Hamm 3:2 (9:11; 12:10; 6:11; 11:6; 12:10) Halbfinale Frauen TSV Dennach – Ahlhorner SV 1:3 (5:11; 7:11; 11:9; 9:11) SV Moslesfehn – TSV Niedernhall 3:0 (11:5; 11:4; 11:4) Spiel um Platz 3, Frauen TSV Dennach – TSV Niedernhall 3:1 (8:11; 11:7; 11:7, 11:4) Finale Frauen Ahlhorner SV – SV Moslesfehn 1:3 (11:13; 11:8; 9:11; 5:11) Ergebnisse, Fotos und weitere Infos zu den Deutschen Meisterschaften 2009 finden Sie online unter www.faustball-liga.de oder unter …

Beach-Spiele Bilder 2009

Sommer, Sonne, Sand und ….. viele Spiele! Beach-Spiele auf Baltrum – ein Highlight für kleine und große Beach-Spieler! Für über 1 100 kleine und große Beach-Spieler waren die Beach-Spiele auf der Nordseeinsel Baltrum ein besonderes Highlight. Bereits zum fünften Mal wurde dieses Spiele-Festival vom Niedersächsischen Turner-Bund veranstaltet bzw. vom SV Moslesfehn ausgerichtet. Zum zweiten Mal nahmen rheinländische Freizeit- und Korfballspielerinnen an dieser Veranstaltung teil. Fazit: SUPERGEIL! Bereits am Mittwoch, 20. Mai, reisten über 1 000 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen, Westfalen und dem Rheinland mit Autos, Reisebussen und der Bahn gen Nordseeküste. Einige Korfball-Auswahlspieler/innen mussten zwar zunächst am Donnerstag die Fahrt zur Eurogie-Challenge ins niederländische Goes antreten, stießen dann aber am Freitagmittag zu den bereits angereisten Korfballern. Die Anreise erfolgte zunächst bis zum Hafen Neßmersiel. Dann wurde das Gepäck in Container verladen, und per Fähre ging die Fahrt weiter in Richtung Baltrum: Vorbei an Seehundbänken zuckelte die Fähre über die Nordsee in den kleinen Hafen von Baltrum, eine Insel ohne Autoverkehr dafür aber mit einem kleinen Flugplatz. Dann machten sich die Beach-Spieler auf in ihre Quartiere: …

Bildergallerie von der Deutschen Meisterschaft im Hallenkorball 2009

So liebe Korbballfreunde, ich hab mal meine Kamera geleert und alles Brauchbare ein eine Fotogallerie gepackt. So können die Daheimgebliebenen (natürlich auch alle anderen ) ein wenig stöbern. Eine solch rundum gelungene DM verlangt geradezu nach Fotos, leider hab ich nicht so viel fotografiert,  irgendwie war immer keine Zeit :-)))) Kommentare sind natürlich nicht verboten :-)) LG Ralf

Ingeln-Oesselse holt Bronze

Die Jugend 12/13 des TSV Ingeln-Oesselse konnte sich bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Hallenkorbball der Jugend 12/13 und Jugend 16/17 die Bronzemedaille sichern. In der Vorrunde gewann die Mannschaft souverän mit 8:2 das Spiel gegen den TuS Sudweyhe. Der SV Brake konnte mit einer konzentrierten Leistung ebenfall mit 9:8 bezwungen werden, was der Mannschaft den Gruppensieg bescherte. Im Halbfinale musste die Mannschaft aufgrund einer unglücklichen Konstellation erneut gegen den SV Brake antreten. In diesem Spiel hatten die Ingeln-Oesselser Mädchen jedoch viel Pech und konnten 100 %ige Wurfchancen nicht verwandeln. Mit großem kämpferischen Einsatz konnte zwar ein 2:5 Rückstand aufgeholt werden, am Ende gewann der SV Brake jedoch mit 6:5. Damit spielte das TSV-Team gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst um den 3. Platz. Auch in diesem Spiel konnte der Gegner zunächst in Führung gehen. Bis zum 4:1 konnte die TSG ihre Führung ausbauen, der TSV verkürzte bis zur Halbzeit auf 3:5. In der zweiten Halbzeit startete der TSV dann eine fulminante Aufholjagd. Durch variantenreiches und schnelles Passspiel gelang nicht nur der Ausgleich, sondern auch eine 8:5 Führung …

TSV Ingeln-Oesselse ist Meister

Korbball-Verbandsligist TSV Ingeln-Oesselse I konnte am letzten Spieltag alles klar machen. Hoch motiviert und konzentriert wurde die Partie gegen den direkten Konkurrenten TSV Victoria Linden bestritten. Die Mannschaft von Trainer Ralf Hillbrecht zeigte in diesem Spiel ihre beste Leistung der Saison. Sensationell wurde die Abwehr des Gegners ausgespielt und die springende Korbhüterin mit variantenreichen Würfen überwunden. Der TSV Victoria Linden war völlig überrascht und agierte nahezu ohnmächtig. In der Abwehr agierte der TSV Ingeln-Oesselse ebenfalls sicher und Korbhüterin Viktoria Marquard schien unüberwindbar. So stand es beim Seitenwechsel bereits 5:1 für den TSV Ingeln-Oesselse.

Empfang der Jugend-Nationalspieler

Am späten Sonntagnachmittag (11. Januar) gab es bei vielen Vereinen in Niedersachsen einen Empfang für die Jugend- Nationalspieler, die insgesamt 16 Tage bei den Weltmeisterschaften der Jugend 18 in Namibia waren. Dort wurden die Jungen Weltmeister und die Mädchen Vizeweltmeister. Die deutsche Delegation landete am frühen Sonntagmorgen um 5.40 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen. Um kurz vor 12 Uhr wurden fünf der erfolgreichen niedersächsischen Jugend-Faustballer bereits auf dem Bremer Hauptbahnhof von Abordnungen ihrer Vereine empfangen. Viele Transparente der Fans schmückten das Bahnhofsgebäude und sorgten für großes Aufsehen. Unter dem Beifall von mehr als 150 Fans überreichte Ulrich Meiners, Präsident der Deutschen Faustball-Liga, die ersten Blumensträuße. Nach den anerkennenden Dankesworten für die tollen Leistungen bei der Weltmeisterschaft fuhren die glücklichen Nationalspieler zu weiteren Ehrungen in ihren Heimatvereinen. Weltmeister 2009 Empfang in Bremen