Korbball
Schreibe einen Kommentar

Ingeln-Oesselse holt Bronze

Erfolgreiche Jugend 12/13 bei der LM in Brake 2009

Erfolgreiche Jugend 12/13 bei der LM in Brake 2009

Die Jugend 12/13 des TSV Ingeln-Oesselse konnte sich bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Hallenkorbball der Jugend 12/13 und Jugend 16/17 die Bronzemedaille sichern.

In der Vorrunde gewann die Mannschaft souverän mit 8:2 das Spiel gegen den TuS Sudweyhe. Der SV Brake konnte mit einer konzentrierten Leistung ebenfall mit 9:8 bezwungen werden, was der Mannschaft den Gruppensieg bescherte. Im Halbfinale musste die Mannschaft aufgrund einer unglücklichen Konstellation erneut gegen den SV Brake antreten. In diesem Spiel hatten die Ingeln-Oesselser Mädchen jedoch viel Pech und konnten 100 %ige Wurfchancen nicht verwandeln. Mit großem kämpferischen Einsatz konnte zwar ein 2:5 Rückstand aufgeholt werden, am Ende gewann der SV Brake jedoch mit 6:5. Damit spielte das TSV-Team gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst um den 3. Platz. Auch in diesem Spiel konnte der Gegner zunächst in Führung gehen. Bis zum 4:1 konnte die TSG ihre Führung ausbauen, der TSV verkürzte bis zur Halbzeit auf 3:5. In der zweiten Halbzeit startete der TSV dann eine fulminante Aufholjagd. Durch variantenreiches und schnelles Passspiel gelang nicht nur der Ausgleich, sondern auch eine 8:5 Führung herauszuspielen.

Die TSG konnte zwar noch zwei Körbe nachlegen, der Ingeln-Oesselser Sieg war jedoch nicht mehr gefährdet. In der letzten Spielminute erhöhte der TSV noch zum 9:7 Endstand. Damit hat sich die junge Mannschaft des TSV Ingeln-Oesselse mit Henrike Aue, Nadja Bollmann, Jenny Gutschera, Micaela Jahnke, Leonie Jürgens, Shahrzad Malekzadeh, Ann-Kathrin Neumann, Leslie Schelper, Melanie Schmidt, Charlott Stahl, Arabell Stenzel und Nina Wachenhausen die Bronzemedaille erkämpft. Landesmeister wurde der TuS Sudweyhe.

Für die Jugend 16/17 des TSV Ingeln-Oesselse war die Bilanz dieser Veranstaltung nicht ganz so positiv. Die Mannschaft verlor zunächst ihr Gruppenspiel gegen den SV Brake mit 7:14. Im Anschluss daran traf sie auf den späteren Vizelandesmeister, TV Stuhr. Auch dieses Spiel wurde mit 5:15 verloren. Der TV Stuhr war mit einer gut springenden Korbhüterin ausgestattet, die die Spielerinnen des TSV kaum zu überwinden vermochten. Leider gibt es hier noch große Defizite bei der Wurftechnik.

In der Zwischenrunde traf der TSV dann auf den Oldenbroker TV. Auch dieses Spiel wurde mit 11:21 verloren. Hier fehlte in der zweiten Halbzeit einfach die Kondition. So blieb der Mannschaft nur das Spiel um Platz 5. Erneut traf die Mannschaft auf den SV Brake. Hier konnte das TSV -Team schnell in Führung gehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit brach die Mannschaft ein wenig ein, die Treffer blieben aus und der SV Brake konnte ein weinig aufschließen. Dies war jedoch nur eine kleine Phase der Unkonzentriertheit, so dass das Spiel am Ende mit 12:8 gewonnen werden konnte. Damit sicherte sich die Mannschaft den 5. Platz. Gespielt haben Caroline Algaier, Ann-Kristin Bönsch, Denise Grübl, Franziska Grüner, Katharina Holzapfel, Vanessa Kohlstedt, Rebecca Prüß und Alena Stumpf Landesmeister in der Jugend 16/17 wurde die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst.

Kategorie: Korbball

von

Landesfachwart Korbball im NTB seit 1999, außerdem stellv. Vorsitzender Spiele im NTB und zusätzlich Mitglied im TK-Korbball für besondere Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.