Beachspiele Baltrum
Schreibe einen Kommentar

Beach-Spiele Bilder 2009

Sommer, Sonne, Sand und ….. viele Spiele!

Beach-Spiele auf Baltrum – ein Highlight für kleine und große Beach-Spieler! Für über 1 100 kleine und große Beach-Spieler waren die Beach-Spiele auf der Nordseeinsel Baltrum ein besonderes Highlight. Bereits zum fünften Mal wurde dieses Spiele-Festival vom Niedersächsischen Turner-Bund veranstaltet bzw. vom SV Moslesfehn ausgerichtet. Zum zweiten Mal nahmen rheinländische Freizeit- und Korfballspielerinnen an dieser Veranstaltung teil. Fazit: SUPERGEIL!

Bereits am Mittwoch, 20. Mai, reisten über 1 000 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen, Westfalen und dem Rheinland mit Autos, Reisebussen und der Bahn gen Nordseeküste. Einige Korfball-Auswahlspieler/innen mussten zwar zunächst am Donnerstag die Fahrt zur Eurogie-Challenge ins niederländische Goes antreten, stießen dann aber am Freitagmittag zu den bereits angereisten Korfballern.

Die Anreise erfolgte zunächst bis zum Hafen Neßmersiel. Dann wurde das Gepäck in Container verladen, und per Fähre ging die Fahrt weiter in Richtung Baltrum: Vorbei an Seehundbänken zuckelte die Fähre über die Nordsee in den kleinen Hafen von Baltrum, eine Insel ohne Autoverkehr dafür aber mit einem kleinen Flugplatz. Dann machten sich die Beach-Spieler auf in ihre Quartiere: Schulen, die Jugendbildungsstätte des NTB, die von freiwilligen Helfern einer JuLeiCaschulung der NTJ-Leer betreut wurde,, der Zeltplatz, Hotels, Pensionen und Ferienhäuser wurden von den Spielerinnen und Spielern belegt. Das Gepäck blieb in den Containern und wurde mit Pferdegespannen zu den Quartieren transportiert. Super! Nichts musste man schleppen. Somit war der Fußmarsch schon mal fast eine Erholung.

Dann ging es ans Quartierbeziehen. Die „Kleineren“ wurden in den festen Gebäuden untergebracht, die „Größeren“ tummelten sich auf dem Zeltplatz. Zwei Großraumzelte (Schule) wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. Das war genau das richtige für die Jugendlichen ab 16! „Toll, der Veranstalter hat an alles gedacht,“ bedankten sich nicht nur die Korfballer! Als alles soweit verstaut war, war Inselerkundung angesagt. Zunächst zur Festhalle, wo auch das Essen eingenommen wurde und wo an jedem Abend die DJs Ben, Jan, Florian und René zur Party einluden und die schärfsten Beachsongs auflegten.

Am Donnerstag ging es dann an den Strand. Die Beach-Spiele begannen. Auf mehreren Feldern wurde Cricket, Faustball, Indiaca, Korbball, Korfball, Ringtennis und Völkerball gespielt; Prellball fand auf der Tennisanlage statt. Am Strand lud zudem der Turnspiel-Parcours zur Erlangung des Turnspielabzeichens ein. Über 2 Tage wurde eine Hin- und Rückrunde in den Jugendklassen E- bis A-Jugend, sowie den Erwachsenenklassen Damen, Herren und Mixed gespielt.

Am Samstag, bei strahlendem Sonnenschein, wurden dann die offiziellen Spiele um den EWE Beach-Cup ausgetragen. Nun mussten andere Sportarten ausgewählt werden. Für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis, mal Spiele auszuprobieren, die man vorher nur vom Namen her kannte und so mancher war erstaunt, wie viel Spaß auch diese Spiele machen. Vor allem die „Kleinsten“ fanden kein Ende. Mit einer unglaublichen Ausdauer wurden die Sportarten ausprobiert und gespielt. Am Samstagabend fanden die große Preisverleihung und die Abschiedsparty in der Festhalle statt.

Ach ja, und dann gab es ja auch noch das Meer! Obwohl es noch sehr kalt war, übte es eine magische Faszination aus und einige ganz „Harte“ tummelten sich im Wasser.

Die Beach-Spiele wurden von allen als ein tolles Erlebnis beschrieben, denn neben den Spielen am Strand und auf der Tennisanlage wurden auch viele andere Aktionen wie Jonglieren, Feuerspucken, Fackel- und Wattwanderung sowie eine Poolparty in der Schwimmhalle angeboten. Leider gingen dann am Sonntagmorgen die schönen Tage zu Ende. Bereits früh morgens mussten die Container beladen werden. Nach dem Frühstück ging es zur Fähre und über die Nordsee zurück nach Neßmersiel. Einige mussten noch eine Weile am Hafen warten, da die Busse nicht so pünktlich ankamen wie geplant. Doch das war letztendlich nicht mehr wichtig. Viel wichtiger war es, dass alle Teilnehmer wieder gesund die Heimreise antreten konnten und diese Veranstaltung für alle Spieler/innen ein unvergessliches Erlebnis war.

Wir freuen uns schon heute auf die Beach-Spiele 2010 vom 13. bis 16. Mai!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.