Korbball
Schreibe einen Kommentar

„Wir werfen für einen guten Zweck!“

Spendenaktion der Korbball B-Jugend für das Trauerland – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V.

Acht Wochen lang widmeten die neun Korbballerinnen aus Heiligenrode zehn Minuten ihres Trainings für einen guten Zweck. Dabei zählte jeder Treffer! Das so gesammelte Geld wurde Anfang Januar an einer Mitarbeiterin des Zentrums für trauernde Kinder und Jugendliche im Rahmen der Trainingsstunde feierlich überreicht.

„Wir mussten uns für jede Übungsstunde einen so genannten „Paten“ suchen und mit ihm eine Summe vereinbaren, die dieser pro Treffer zahlen würde“, erklärt die Mannschaftsführerin Linda. „Mit meiner Tante habe ich zum Beispiel vereinbart, dass sie mir einen Euro pro getroffenem 6m Freiwurf bezahlt“, ergänzt Jana, „da kam eine schöne Summe zusammen“. Doch nicht nur Verwandte haben sich als Paten zur Verfügung gestellt, auch die Frauenspielerinnen des TSV Heiligenrode waren gerne bereit, sich an der Aktion zu beteiligen.

Anja Thorns, eine Mitarbeiterin vom „Trauerland“ kam am 11. Januar in die Trainingsstunde und nahm die Spende in Empfang. Sie erzählte von der Arbeit des Zentrums: „Kinder trauen anders – wir geben ihnen den Raum dafür. Unsere Betreuerinnen und Betreuern stellen den Kindern und Jugendlichen keine Fragen, wir begleiten und unterstützen sie, einen helfenden Weg durch die Trauer zu entdecken und zu gehen.“

„Trauerland“ wird finanziert aus Spenden, und so wurde die gesammelte Summe von 420 Euro der Korbball B-Jugend auch freudig entgegengenommen. Mehr Informationen zu der Einrichtung gibt es unter www.trauerland.org.

„Vielen Dank an alle Patinnen und Paten, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben“, sagen Franzi, Mona, Anne, Annika, Linda, Ronja, Jana, Janina und Jana-Lena!

Artikel: Dagmar Schnelle

Foto: Dagmar Schnelle

Kategorie: Korbball

von

Landesfachwart Korbball im NTB seit 1999, außerdem stellv. Vorsitzender Spiele im NTB und zusätzlich Mitglied im TK-Korbball für besondere Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.