Korbball
Schreibe einen Kommentar

Tagung der Bundesliga-Korbball in Ingeln-Oesselse

Am gestrigen Samstag fand erstmalig seit Bestehen der zweigleisigen Bundesliga-Korbball eine gemeinsame Sitzung der Staffeln Nord und Süd statt. Grund dafür waren die doch in den letzten Jahren erheblich unterschiedlichen Sichtweisen und Verfahrensregelungen der beiden Staffeln. Konsens aller Teilnehmer nach der Sitzung: Es war fruchtbar, und es war konstruktiv.

Auch wenn es bei den verschieden Abstimmungen logischer Weise Gewinner und Verlierer gibt, muss man eindeutig festhalten: Es gibt eigentlich keine Verlierer, es gibt nur Konsens und eine Mehrheit aus beiden Staffeln für die gefassten Beschlüsse. Und unabhängig vom Ergebnis hat es genau das gebraucht um endlich einen Schritt voran zu kommen. Alle Teilnehmer sind sich einig, diese Treffen regelmäßig zu wiederholen, um diesen Konsens und die damit verbundenen Möglichkeiten, den Korbballsport insgesamt voranzubringen, nicht wieder im Sande verlaufen zu lassen.

Die wichtigsten Beschlüsse im Einzelnen:

Die 1-Spiel-Sperre nach der dritten gelben Karte wird ab sofort aufgehoben. Im Gegenzug dazu wird bis zum 01.07.2012 ein „Strafenkatalog“ im Regelwerk verankert, der den Schiedsrichtern konkrete Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung für persönliche Strafen gibt.

Damit werden zwei schon lange bestehende Baustellen bearbeitet. Die Schiedsrichter können schneller und sicherer Verstöße ahnden und die Bestrafung erfolgt sofort und nicht Monate später. Außerdem bekommen die Schiedsrichterwarte ein Instrument für die Aus-und Fortbildung der Schiedsrichter an die Hand, die eine wesentlich gleichmäßigere Auslegung des Regelwerkes über alle Landesverbände hinweg, bringen soll.

Die Bundesliga behält zwei Auszeiten pro Mannschaft und Spiel. Es darf aber nur eine Auszeit pro Halbzeit und Mannschaft genommen werden.

Die beiden BL-Staffeln sollen wieder auf 10 Mannschaften aufgestockt werden. Dies ist durch die regionalen Gegebenheiten und „Gesetze“ kaum realisierbar. Deshalb gibt es künftig unabhängig von der aktuellen Staffelgröße nur noch einen Absteiger aus jeder Staffel und die Teilnehmer an den Aufstiegsspielen werden durch die Vizemeister der Landesverbände aufgestockt.

Weitere Anpassungen sind angedacht, müssen aber erst noch ausformuliert und im Zuge der durch die Satzungsänderungen des DTB notwendig gewordenen „Gesetzesänderungen“ im Bereich Korbball rechtssicher gemacht werden. Das ist aber kurzfristig nicht zu leisten und wird dann erst zur Saison 2012/13 spruchreif. Aus diesem Grund stelle ich diese Entscheidungen hier auch noch nicht vor, da diese eventuell Fragen aufwerfen, die ich momentan nicht beantworten kann. Und daraus entstehende Diskussionen sind selten konstruktiv, und das möchte ich vermeiden.

Alles in allem eine wirklich konstruktive Tagung, die in der Zukunft hoffentlich die Wirkung bringt, die sich alle erhoffen.

Kategorie: Korbball

von

Landesfachwart Korbball im NTB seit 1999, außerdem stellv. Vorsitzender Spiele im NTB und zusätzlich Mitglied im TK-Korbball für besondere Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.