Korbball
Schreibe einen Kommentar

Damen Verbandsliga Hannover Süd

Korbball-Logo

Wichtige Punkte……..

Zwei wichtige Punkte konnte der TSV Ingeln-Oesselse II gegen den SV Odin einfahren (11:10). Gegen den SV Gehrden wurde es leider eine 8:14 Niederlage. Damit überwintert der TSV auf Platz 7.

Der TSV ging geschwächt in den heutigen Spieltag. Neben den Damenspielerinnen Carolin Cukic, Katharina Holzapfel, Franziska Kohlstedt, Marit Lindau und Vera Semmler zähl­ten die Jugendspielerinnen Alena Stumpf, Caterina Hill­brecht und Jenny Gutschera zum Kader. Dennoch begann das Spiel gegen den SV Odin recht verheißungsvoll: Der TSV konnte mit 3:1 in Führung gehen und lag zur Pause mit 6:4 in Front. Marit Lindau erhöhte unmittelbar nach der Pause sogar zum 8:4. Leider gelang es dem TSV nicht, die­se komfortable Führung zu halten, so dass der SV Odin bis auf einen Zähler auf­schließen konnte. Am Ende reichte es für ein 11:10. „Die Abwehr war top, aber nach vorn haben wir einige Defizite.“ kommentierte Trainerin Hillbrecht das Spiel.

In der Partie gegen den SV Gehrden I lag der TSV gleich mit 0:5 Körben hinten. Die TSV-Abwehr schien chancenlos. Nach einer Änderung der Ab­wehrtaktik gelang dem SV Gehrden lange Zeit kein Korb mehr. Doch für den TSV schien der Korb wie vernagelt. Immer wieder trafen die Spielerin­nen nur den Rand. Am Ende ließen die Kräfte merklich nach und auch die bis dahin gut funktionierende Abwehr um Vera Semmler bröckelte. Beim Schlusspfiff stand es 14:8 für den SV Gehrden. „Da wäre mehr drin gewesen.“ zeigte sich Hillbrecht etwas ent­täuscht.

Die meisten Treffer für den TSV erzielten Jenny Gutschera (6) und Carolin Cukic (4).

Alle Ergebnisse des Spieltages und die Tabelle findet ihr hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.