Korbball
Schreibe einen Kommentar

Die erste E-Jugend-Landesmeisterschaft für den TSV Ingeln-Oesselse

Korbball-Logo Niedersachsen

Es war das erste Mal, dass der TSV Ingeln-Oesselse an einer Landesmeisterschaft in der Jugend 10/11 teilnehmen konnte. Und so erlebte die Mannschaft die Spiele:

Am letzten Wochenende fand die Landesmeisterschaft der Jugend 10/11 und AK 30 in Hannover statt.  Am ersten Tag startete der  TSV Ingeln-Oesselse mit den Gruppenspielen.  Das erste Gruppenspiel wurden gegen FTSV „Jahn“ Brinkum bestritten und mit 8:4 verloren. Trotz guter Leistung gelangen nicht so viele Treffer wie den Brinkumerinnen. Die erfolgreichen Werferinnen waren:  Lea Holzapfel (3) und Adriana Canko (1).
Im zweiten und letzten Gruppenspiel standen sich der TSV und der TuS Jaderberg gegenüber, gegen den die Bälle endlich dort landete, wo sie hingehörten – mämlich im Korb. Der TSV gewann 4:2 und belegte somit den 2. Gruppenplatz. Hier waren Lea Holzapfel, Jeanette Radtke, Jana Schlüsche und Sophia Jürgens (jeweils 1 Treffer) erfolgreich.

Im Anschluss an die Gruppenspiele folgten die ersten Überkreuzspiele und der TSV traf auf den 3. Platz der anderen Gruppe, den Ovelgönner TV. Durch souveräne Abwehrarbeit und variable Angriffstaktiken haben die Mädels das Spiel mit 4:2 für sich entscheiden können.  Die Körbe erzielten Jeanette Radtke, Greta Framme und Lea Holzapfel.

Das erste am Spiel am zweiten Tag der Landesmeisterschaft bestritt der TSV Ingeln-Oesselse gegen den TSV Heiligenrode. Das Spiel war von einer sehr guten Abwehrarbeit auf Seiten des TSV gezeichnet, jedoch verwandelte nur der spätere Landesmeister seine Wurfchancen (trotz der guten Abwehr) und zog verdient ins Finale ein.

Carina Gorski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.