Korbball
Schreibe einen Kommentar

Start der Niedersachsenliga Korbball

Tabellenführer – irgendwie ein geiles Gefühl….

Ein Auftakt nach Maß gelang der 1. Damen Mannschaft des TSV Ingeln-Oesselse in der Niedersachsenliga. Mit 14:11 konnte der TuS Sudweyhe be­zwungen und im Anschluss auch das Lokalderby gegen den Aufsteiger TSV Victoria Linden mit 12:8 gewonnen werden.

Obwohl das Team von Trainer Ralf Hillbrecht aufgrund der Hallensanierung in Ingeln-Oesselse bis zur letzten Woche nur auf dem Sportplatz unter Flutlicht trainieren konnte, gelang der Umstieg auf das deutlich schnellere und variantenreichere Spiel in der Halle scheinbar mühelos. Auch die beiden Neuzugänge Kathrin Platins (kehrt vom TB Stöcken zurück) und Susanne Lebe (aus der eigenen Jugend) fügten sich gut in die Mannschaft ein. Verzichten muss Hillbrecht auf Viktoria Marquard und Diana Hoffmann.

Gegen den TuS Sudweyhe ge­lang dem TSV recht schnell eine 4:1 Führung, die bis zum Seitenwechsel gehalten werden konnte (6:4). Zu Beginn der 2. Spielhälfte kämpfte sich der TuS Sudweyhe heran und konnte sogar mit 7:6 in Führung gehen. Doch das hielt nicht lange. Der TSV erkämpfte sich die erneute Führung und „schaukelte“ die Partie sicher zum 14:11 Endstand nach Hause.

Etwas anders gestaltete sich das Lokalderby gegen den Aufsteiger TSV Victoria Linden. Hier war die Partie lange Zeit völlig offen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit gelang dem TSV Ingeln-Oesselse die sichere Führung (8:5), die sich die Damen auch nicht mehr nehmen ließen. Am Ende stand es 12:8 für den TSV Ingeln-Oesselse, der damit als Tabellenführer in die Saison startete.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.