Völkerball
Schreibe einen Kommentar

2. Spieltag der Völkerball Niedersachsenliga

WT Loppersum übernimmt Tabellenführung  in der Völkerball Niedersachsenliga.

Am  Sonntag fand in  Altenoythe  der zweite  Spieltag in der  Niedersachsen  Liga statt. 10 Mannschaften  aus  den   Kreisen  Aurich ,  Emden,  Leer , der Grafschaft  Bentheim ,  Cloppenburg  und   Wesermarsch.  Nachdem beim ersten  Spieltag in  Uelsen einige  Mannschaften über  Startschwierigkeiten  klagten , hatten  sich alle  Mannschaften  am  2. Spieltag  viel  vorgenommen.

Die  Meisterschaftsrunde wird in einer Hin-  und   Rückrunde mit  jeweils zwei  Sätze  ohne  eine  Zeitvorgabe sondern  auf KO. Somit standen  am 2. Spieltag die  Restspiele der  Hinrunde  auf dem  Programm.

In der Zeit von  10-15 Uhr   wurde gleichzeitig  auf drei  Spielfeldern  gespielt. Somit kam es  in  sieben  Durchgängen  zu 21 Spielen.

Die  Wettkampfleitung  hatte der Landesfachwart Johannes  Voß aus Freepsum    übernommen. :  In einem Jahr komme  ich auf zirka  20  Termine  wo ich als  Wettkampfleitung tätig bin und  obwohl  jedes Turnier  mit  Vor- und Nachbereitung   z.T sehr aufwendig ist , macht  es  noch immer  Freude  den  Spielerinnen  beim  Spiel zu zusehen . Die  heutigen  Mannschaften  praktizieren  den Spielstiel  welche ich  bereits  über  20  Jahre  fordere.“

Bei  den  Teilnehmern  der  Niedersachsenliga handelt es sich um  die  Meister und  bestplatzierten Mannschaften  aus  den Kreisen. Somit kann an guten  Tagen jede  Mannschaft  jede  Mannschaft schlagen.  Hier  kommt es auf die   Tagesform und  die zur  Verfügung stehen  Spielerinnen an.

1.     Platz WT Loppersum

Mannschaft des  Tages waren  die  Völkerballspielerinnen des WT Loppersum. Mit  drei Siegen in  Folge  schob sich die  Mannschaft aus dem  Kreis Aurich  vom 2. Platz auf Rang eins. Erst im  letzten Spiel musste die  Mannschaft den  ersten   Satz gegen die  Spielerinnen vom TSV Georgsdorf mit 0:3 abgeben. Nun machte  sich der Tabellenerste vom 1.  Spieltag wieder Hoffnung , da bei einem  weiteren Satzverlust vom WT Loppersum  sie wieder  Tabellenführer werden konnten.   Doch die Trainerin vom WT Loppersum Gaby  Clüver  konnte ihre  Spielerinnen in der Pause neu aufbauen  und so  ging der  2. Satz mit  3:0  an den  WTL.  Somit  können  sich die  WTL Spielerinnen   die  Hinrunde  als  Herbstmeister  abschließen.

2. Platz   SV Altenoythe I

Die  Mannschaft  von SV Altenoythe   hatten den  ersten  Spieltag als  Tabellenführer  abgeschlossen. Zu  Beginn des  2. Tages hatte die  Mannschaft aus dem  Kreis  Cloppenburg  jedoch einen schwachen Start.  Mit  zwei  Unentschieden  gegen  Getelo  und  AT Rodenkirchen musste die  Mannschaft  2 Punkte abgeben.  Danach fand  die 1.  Mannschaft des  SVA besser ins  Spiel und konnte die  Spiele gegen   Stern  Völlenerfehn und   Bor  Ringe gewinnen und sicherten sich den 2 . Tabellenplatz.

3. Platz AT Rodenkirchen

Auch die  Mannschaft des  AT Rodenkirchen  hatte sich für den  2. Spieltag viel  vorgenommen.  So konnte die  Mannschaft aus der Wesermarsch zwei Siege  gegen  TSV Georgsdorf   und   SG Emden  verzeichnen. Jedoch  gegen die  Mannschaften von  SV Altenoythe 1+2 gab es jeweils nur ein  Unentschieden.    Mit einem positiven  Punktergebnis von 6: 2 konnte sich die  Mannschaft von  Platz  5  aus Platz  3  verbessern.

4. Platz TSV Georgsdorf. 

TSV Georgsdorf  hatte am  2. Spieltag fünf  Spiele  zu bestreiten . Im ersten  Spiel  traf die  Mannschaft  von  Georgsdorf auf einen  Mitstreiter aus der  Meisterschaftsrunde  Cosmos Getelo.  Hier trennten  sich  beide  Mannschaften aus  der Grafschaft  freundschaftliche  1:1. In der  Folge gab es  dann  zwei Siege in  Folge gegen Stern Völlenerfehn  und  Holthusen. Das Spiel  TSV Georgsdorf gegen  AT Rodenkirchen war mit fast  40  Minuten Spielzeit eines der längsten  Spiele des Tages. Obwohl die  Mannschaft aus der  Grafschaft  alles gab mussten sie  beide  Punkte an  Rodenkirchen abgeben. Als die Mannschaft im folgenden Spiel den  ersten  Satz gegen  WT Loppersum mit 3:0 gewann sah es nach einer  faustdicken Überraschung  aus.  Doch die Mannschaft vom WT Loppersum konnte den  2. Satz gewinnen  und  TSV Georgsdorf verpasste den Sprung auf   Platz 3.

5. Platz   SG Bor. Ringe

Bor. Ringe die   Mannschaft  aus der  Grafschaft  konnte am 2. Spieltag nicht zu ihrer  gewohnten Spielform  finden. In 4 Spielen  gab  es drei   Niederlagen  gegen  Altenoyhte I , SG Emden und  WT Loppersum  und nur  einen  Sieg  gegen  Altenoyte  II .Somit  fiel  die  Mannschaft von   Bor  Ringe vom  dritten auf  den fünften  Platz zurück.

6. Platz  Cosmos  Getelo

Die  Mannschaft  von  Cosmos  Getelo   machte  am 2. Tag den  größten  Sprung in der  Tabelle. So konnte die  Mannschaft in 5 Spielen  drei Siege gegen SG Emden , Stern  Völlenerfehn und   TUS Holthusen . Gegen  Georgsdorf und  Altenoythe I gab  zwei Unentschieden  und   es  reichte  zu einem  Sprung  von  Platz 9 auf  Platz 6 .

7. Platz SV Altenoythe II  

Altenoyhte  II spielt in dieser  Saison erstmalig in der  Frauenklasse , wobei einige  Spielerinnen     altersmäßig noch  in der Jugend spielen könnten.  Am 2. Spieltag konnte die Mannschaft  ein  ausgeglichenes  Punkteergebnis  aufweisen.  So gab es einen  Sieg über     Holthusen  und  eine  Niederlage   gegen  Bor. Ringe. Mit den  zwei  Unentschieden  gegen  SG Emden  und  AT Rodenkirchen  bewiesen  die  Spielerinnen  auch  mit den  Mannschaften mithalten zu können.

8. Platz  SG Emden

Die  Mannschaft  der SG Emden  fand  am  2 Spieltag besser  in Spiel.  Dies beweis der Sieg  über  Borussia Ringe  und   ein  Unentschieden  gegen  Altenoythe II .   Auch die  knappe Niederlage gegen AT Rodenkirchen  war  sicher ein Beweis  dafür , das die  Mannschaft jetzt zu  ihrer  Spielform gefunden hat.  Somit  waren  die  Spielerinnen  auch über  den  Tabellensprung von  Platz 10  auf  Platz 8  hoch begeistert.

9. Platz TUS Holthusen +   10.  Platz Stern Völlenerfehn

Beide  Mannschaften hatten einen rabenschwarzen  Tag jeweils  4 Niederlagen  für  beide  Mannschaften  täuschen über die  Stärken der  Mannschaften hinweg. Beide  Mannschaften haben in den letzten  Jahren  bewiesen, dass sie  immer für eine  Überraschung  gut sind . Somit  hoffen beide  Mannschaften aus dem Kreise  Leer  auf die   Spiele in der Rückrunde.

Landesfachwart Voß:  Über die  Leistungsstärke der Mannschaften können  wir  in  Niedersachsen    zufrieden sein .  Im  kommenden  Jahr können   5 oder 6 gleichwertige  Mannschaften  Niedersachsenmeister werden.

Zwischenergebnis   2. Spieltag

1

WT   Loppersum

15

:

3

74

:

8

66

2

SV   Altenoyhte I

14

:

4

81

:

13

68

3

AT   Rodenkirchen

12

:

6

42

:

13

29

4

TSV   Georgsdorf

12

:

6

46

:

23

23

5

SG   Bor.  Ringe

10

:

8

46

:

37

9

6

Cosmos  Getelo

9

:

9

44

:

48

-4

7

SV   Altenoythe  II

8

:

10

24

:

50

-26

8

SG Emden

4

:

14

12

:

30

-18

9

TUS   Holthusen

4

:

14

14

:

73

-59

10

Stern  Völlenerfehn

2

:

16

6

:

67

-61

Gez. Johannes  Voß

Landesfachwart Völkerball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.