Indiaca
Schreibe einen Kommentar

Indiaca-Schiedsrichterlehrgang in Norden

Bericht zum Schiedsrichterlehrgang am 17.11.2012 in Norden.

Jürgen Caspari

Bundesschiedsrichterwart Jürgen Caspari

von H.H. Plat (Felix)

Am Schiedsrichterlehrgang B+C haben 24 Indiaca-SpielerInnen teilgenommen, davon 4 A-Schiedsrichter, 4 B-Schiedsrichter, 11 C-Schiedsrichter und 5 Spieler ohne Lizenz.Während die A- und  B-Schiedsrichter ihre Fortbildungsverpflichtung erfüllten, wollten die C- Schiedsrichter die nächste Lizenzstufe (B) erreichen. Die 5 neuen Anwärter möchten gerne die C-Lizenz zum Schiedsrichter erwerben.

Die Leitung hatte der Landesfachwart Knut Balzer, Referent war Bundesschiedsrichterwart Jürgen Caspari. Beide haben auch die schriftliche Prüfung, und am Folgetag die praktische Prüfung abgenommen.

Die Ergebnisse liegen derzeit noch nicht vor.

Im Verlauf des Lehrgangs hat Jürgen Caspari die gesamte Indiaca-Spielregel-Palette nach den Richtlinien des DTB, durchgenommen. Alle Teilnehmer sind konzentriert seinen Ausführungen gefolgt und haben bei Bedarf auch Fragen gestellt.

Die LehrgangsteilnehmerIm Anschluss folgte die schriftliche Prüfung. Hier mussten Fragebögen durchgearbeitet, und mit einem Kreuz an der richtigen Stelle beantwortet werden. Mehrfachantworten waren möglich. Der Lehrgang war mit ausreichenden Pausenzeiten durchsetzt. Kaffee und andere Getränke standen zur Verfügung.

Die praktische Prüfung am Folgetag ging über die gesamte Zeit der laufenden niedersächsischen Landesmeisterschaft. Abwechselnd haben die Absolventen auf dem „Kasten“ gestanden oder gegenüber am Netz den unteren Spielbereich beobachtet und Fehler angezeigt oder gepfiffen (oder evtl. auch nicht).

So einige hatten vorher schon das gewisse „Kribbeln im Bauch“.

Jürgen Caspari und Knut Balzer haben die Absolventen dabei „unter die Lupe“ genommen und mit Notizen jeweils bewertet. Im Anschluss kamen die Absolventen zu einem Gespräch mit Jürgen Caspari zusammen, zu einer kurzen Erstbewertung, bei dem jedem klar wurde, wie genau jeder beobachtet worden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.