Korbball
Schreibe einen Kommentar

Korbball – Jugend 18/19 TSV Ingeln-Oesselse überwintert auf Platz 1

kein Durchkommen

von Sabine Hillbrecht

Der TSV Ingeln-Oesselse II gewinnt am 3. Spieltag der Jugend 18/19 beide Spiele und setzt sich damit an die Tabellenspitze. Der TSV Ingeln-Oesselse I holt seinen ersten Punkt, bleibt aber dennoch Tabellenletzter.

SV Gehrden – TSV Ingeln-Oesselse I: In der ersten Halbzeit waren beide Teams fast gleichwertig. Der SV Gehrden trat mit springender Korbhüterin an, die den einen oder anderen Treffer vereitelte. Beim Seitenwechsel lag der TSV mit nur einem Korb zurück (5:6), wollte das Spiel noch drehen. Doch dem SV Gehrden gelangen ein paar Treffer in Folge, so dass der TSV in Rückstand geriet. Zum Ende der zweiten Halbzeit hin lief das Angriffsspiel der TSV-Mädchen schwächer, oftmals ging der Ball frühzeitig verloren. Am Ende nutzte das Kämpfen nicht mehr und die Partie ging mit 15:11 an den SV Gehrden.

SV Gehrden – TSV Ingeln-Oesselse II: Die erste Halbzeit verlief quasi korblos. Beiden Mannschaften gelang es lange Zeit nicht, den Ball in den gegnerischen Korb zu bekommen. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang dem TSV Ingeln-Oesselse ein Treffer, so dass es zur Halbzeit lediglich 0:1 stand. Aber der SV Gehrden ließ nicht nach, wollte die Partie unbedingt für sich entscheiden. Auf Ingeln-Oesselser Seite wurde die Korbhüterin gewechselt. Der SV Gehrden konnte 3 Treffer markieren, was den TSV unter Druck setzte. Beim Stand von 3:4 wurde das Spiel der Ingeln-Oesselser deutlich hektischer. Das 5:3 für den TSV sorgte kurzzeitig für etwas Ruhe, doch kurz darauf legte der SVG nach und es stand 4:5 aus Gehrdener Sicht. Die verbleibenden zwei Minuten verliefen hektisch auf beiden Seiten. Am Ende blieb es beim 5:4 für den TSV Ingeln-Oesselse.

TuS Vahrenwald – TSV Ingeln-Oesselse I: Ruhig und überlegt begann der TSV diese Partie. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, um jeden Korb wurde gekämpft. Zum Seitenwechsel führte der TSV knapp mit 5:3. Der TSV ließ auch in der zweiten Halbzeit nicht nach. Doch im weiteren Spielverlauf blieb der TuS Vahrenwald dran, ließ den TSV nicht davon ziehen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit gelang dem TuS der Ausgleich zum 8:8. Immer wieder kam die TSV Abwehr einen Schritt zu spät. Aber die Mädels gaben zu keiner Zeit auf. Die folgenden Körbe mussten auf beiden Seiten hart erarbeitet werden. Am Ende stand ein gerechtes 10:10.

TSV Ingeln-Oesselse II – TSV Victoria Linden: In dieses Spiel startete der TSV sehr souverän. Korbhüterin Arabell Stenzel war gut aufgelegt und verhinderte fast alle Körbe. Zur Halbzeit hatte sich der TSV mit 5:1 einen komfortablen Vorsprung erarbeitet. In der zweiten Spielhälfte tat sich der TSV Ingeln-Oesselse schwerer gegen die Abwehr des TSV Victoria Linden, konnte nicht mehr ganz so oft eine geeignete Wurfposition finden. Doch Dank der guten Abwehr hielt der TSV Ingeln-Oesselse den Gegner auf Distanz und gewann das Spiel mit 8:2. Damit ist die Mannschaft Herbstmeister und überwintert auf Platz 1 der Tabelle.

Ergebnisse

Tabelle

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.