Korbball
Schreibe einen Kommentar

Korbball-Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga, ein Nachbericht aus Sicht des TuS Vahrenwald

Mochten die Aufstiegsspiele letztes Wochenende in Ingeln-Oesselse beginnen!

Aus Sicht des TuS Vahrenwald I

geschrieben von Franziska Petri, Antje Meyer und Juliane Tegtmeyer
Der 1. Spieltag ließ für das Team um das Betreuergespann Britta und Frank Petri alles offen. Das Team unterlag knapp im Heimderby gegen den SV Gehrden mit 9:7, welches sich erst in den letzten Minuten knapp entschieden hatte.

Das nächste und letzte Spiel für diesen Tag stand gegen den SV Brake 1 an. Der TuS stand  vor einem Gegner, welcher sehr Wurfstark war, aber durch eine sehr enge Deckung der zwei Leistungsträger der Mannschaft konnte der TuS das Spiel für sich entscheiden. Dieses Spiel ging mit 13:8 Körben zu Ende. Getankt mit guter Laune, dank des absolut fairen Spieles gegen die junge Braker Mannschaft, hieß es Feierabend und lecker Nudeln essen.

Am Sonntag hieß der erste Gegner in aller unchristlichen Frühe SV Werder Bremen. Britta und Frank hatten das Team aus Vahrenwald schon vor dem Spiel gut darauf eingestimmt, dass sie hier auf eine erfahrene und gut eingespielte Mannschaft treffen würden. Umso wichtiger war es zum einen im Angriff die Chancen konsequent herauszuspielen und dann auch zu nutzen, zum anderen aber auch in der Abwehr konzentriert zu sein. Das Spiel wurde aufgrund der konditionellen Leistung des TuS mit einem Sieg von 10:5 beendet.

Die nächste Herausforderung hieß TV Stuhr 2. Eine bunt durchmischte Mannschaft stand vor uns. Dieses Spiel ging auf Grund von tollen Spielzügen der Vahrenwalder mit einem Sieg von 10:6 Körben für den TuS aus.

Das letzte Spiel des Wochenendes hieß SV Brake 2 gegen TuS Vahrenwald.

Bis zur Halbzeit lief es gegen den SV Brake 2 gut für den TuS. Die Braker konnten ihre Chancen nicht so verwerten, da die Abwehr vom TuS gute Arbeit leistete. Beim Sei­tenwechsel führten die Vahrenwalder mit 9:6. In der zweiten Halb­zeit hielt der TuS anfangs weiterhin gut mit, allerdings nutzte der SV Brake vermehrt seine Chancen. Beiden Teams merkte man die kräftezehrenden letzten Minuten an, was das Braker Team jedoch besser verarbeiten konnte und somit ging das Spiel für den SV Brake 2 mit einem Sieg von 13:11 gegen die TuS-Damen aus.

Die 1. Damen-Mannschaft des TuS Vahrenwald gehört neben dem Erstplatzierten SV Brake 2 zu den jubelnden Aufsteigern in die Niedersachsenliga. Woooohooooo….

Zum Glück konnte die Mannschaft von René Brunner für das ganze Wochenende auf die Verstärkung der Korbhüterin Jessica Spranger aus der 2. Damen-Mannschaft zählen und somit die Ausfälle der Korbhüterinnen Sonja Brunner (Verletzung) und Danica Rust (wohlverdienter Urlaub ) vertreten.

 

Zum Schluss DANKT die MANNSCHAFT des TuS Vahrenwalds

unseren FANS – die, die ganze Saison mit voller Kraft dabei waren

unserem kreativen, experimentierfreudigen und geduldigen Betreuer René Brunner, sowie

unseren „Ersatz“-Trainern Britta und Frank, die für den an dem Wochenende leider verhinderten René eingesprungen waren und uns auch während des restlichen Saison immer mit ganz viel Herzblut unterstützt haben

und natürlich auch

DANKE an den TSV Ingeln-Oesselse für die tolle Ausrichtung der Aufstiegsspiele.

 

Schon jetzt sind alle gespannt, wie sich das Team aus Vahrenwald gegen die anderen Teams in der höheren Liga schlagen wird.

 

Kategorie: Korbball

von

Landesfachwart Korbball im NTB seit 1999, außerdem stellv. Vorsitzender Spiele im NTB und zusätzlich Mitglied im TK-Korbball für besondere Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.