Korbball
Schreibe einen Kommentar

Korbball-Niedersachsenliga – Nur ein Punkt für den TSV Ingeln-Oesselse

Der TSV Ingeln-Oesselse ist in der Niedersachsenliga auf den 8. Tabellenplatz abge­stürzt. Statt Boden gut zu machen, verlor die Mannschaft drei Plätze. Auf ein Unent­schieden (11:11) gegen den TSV Thedinghausen II folgte eine 5:9 Niederlage gegen den TSV Emtinghausen.

Die Partie gegen den TSV Thedinghausen 2 war ein äußerst enges Match von der ersten bis zur letzten Minu­te. Darüber durfte auch die 8:4-Führung für den TSV Ingeln-Oesselse zur Halbzeit nicht hinweg täuschen. Beide Teams zeigten sich äußerst kämpferisch. „In den ersten 20 Minuten haben wir unsere beste Saisonleistung gezeigt“ befand Coach Ralf Hillbrecht. Doch in der 2. Spielhälfte ließen die Kräfte auf Seiten der Laatzener nach, und der Vorsprung konnte nicht gehal­ten werden. „70 % Trefferquo­te in der ersten Halbzeit und 50 % in der zweiten – damit kann ich mehr als zufrieden sein. Das Unentschieden gegen den Tabellenzweiten geht für uns in Ordnung“ so Hill­brechts Fazit.

Ganz anders gestaltete sich die Begegnung gegen den TSV Emtinghausen. Das Spiel war von ungewohnter Härte beim Gegner gekennzeichnet. Leider ließ sich der TSV Ingeln-Oesselse dadurch aus dem Tritt bringen und fand nicht zu seinem gewohnten Spiel. Insgesamt konnten beide Mann­schaften nur wenige Wurfchan­cen herausarbeiten. Beim Sei­tenwechsel lagen die Laatze­ner 4:6 zurück und schafften es auch in der zweiten Spiel­hälfte nicht, das Blatt zu wenden. „4 Körbe in der ers­ten und 1 Korb in der zweiten Halbzeit ist einfach viel zu wenig“, so Hillbrecht nach der Partie.

Erfolgreichste Werferin an diesem Spieltag war Karen Lebe mit 6 Körben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.