Korbball
Schreibe einen Kommentar

Korbball Niedersachsenliga

TSV Ingeln-Oesselse klettert auf den 3. Tabellenplatz

Mit 4 Punkten im Gepäck kehren die Damen des TSV Ingeln-Oesselse vom Spieltag der Niedersachsenliga in Brake heim und konnten sich damit auf Platz 3 verbessern. Nach einem sicheren 11:8 gegen den SV Werder Bremen folgte ein 11:7 gegen den TuS Sudweyhe II.

Der Start gegen den SV Werder Bremen war etwas holprig. Im Spielaufbau lief es nicht ganz rund, was aber aufgrund der Änderungen im Kader nicht ganz verwunderlich ist. Da Korbhüterin Oxana Stoll immer noch gesundheitlich stark angeschlagen war, debütierte Arabell Stenzel aus der Jugend 18/19 in der zweithöchsten Spielklasse und machte ihre Sache ganz hervorragend. Obwohl die Angriffe viel zu schnell abgeschlossen wurden und der Druck nach vorn ein wenig mager ausfiel, reichte die Leistung der Mannschaft für einen letztendlich ungefährdeten 11:8 Erfolg.

Auch im Zusammentreffen mit dem TuS Sudweyhe II arbeitete die Abwehr hervorragend, während im Angriff ein wenig Sand im Getriebe war. Der Spielaufbau war zeitweise recht fahrig, die Würfe kamen zu schnel und zu ungenau. Hinzu kam, dass der TuS versuchte, Arabell Stenzel als vermeintlich schwächste Werferin zum Korbwurf zu zwingen. Aber das Konzept ging nicht auf. Eine knappe 4:2 Führung zur Halbzeit, Ausbau auf 7:5, dann lange Zeit keine Körbe auf beiden Seiten. Erst in den letzten 5 Minuten gelang es dem TSV, die Partie endgültig für sich zu entscheiden.

Trainer Ralf Hillbrecht zeigte sich am Ende des Spieltage recht zufrieden: „Wir haben aus der etwas schwierigen personellen Situation das Beste gemacht. Ohne Arabell wäre es sehr schwer geworden alle 4 Punkte zu holen. Auch wenn mir während der Spiele gerade im Angriff vieles nicht gefallen hat, in der Analyse muss man der Mannschaft ein Kompliment machen. Sie hat es von der ersten Minute an geschafft eine Spielerin in ihr Spiel einzubinden, mit der sie noch nie zusammen trainiert, geschweige denn ein Punktspiel bestritten hat. Das ist bei dem Ausfall von 2,5 Stammspielrinnen nicht einfach gewesen.  “

Der zweite Vertreter aus Hannover Süd, der TuS Vahrenwald, konnte auch heute wieder keine Punkte einfahren. Gegen den TSV Thedinghausen gab es eine deutliche  Niederlage (3:16). Gegen den FTSV „Jahn“ Brinkum war dagegen ein Sieg durchaus möglich. Letztendlich stand aber auch hier eine Niederlage (12:14) zu Buche. Nun wird es fast unmöglich sein die Klasse zu halten, der Abstand auf den Nichtabstiegsplatz beträgt schon 6 Punkte und den hat momentan der FTSV „Jahn“ Brinkum inne. Da wäre ein Sieg gegen den direkten Kontrahenten sehr wichtig gewesen.

Alle Ergebnisse und die Tabelle findet ihr wie gewohnt auf SIS-Korbball

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.