Schleuderball
Schreibe einen Kommentar

Bezirksmeisterschaft Schleuderballweitwurf – Bericht

TSV Abbehausen der erfolgreichste Verein

Deutscher Meister Nils Ottersberg lässt nichts liegen

WBö Mentzhausen, Die Bezirksmeisterschaft im Schleuderballweitwurf wurde in Mentzhausen durchgeführt. Die Organisator lag in den Händen vom Landes-Fachwart Weitwurf, Peter Rach, den Ehrenvorsitzenden Ernst-Ulrich Rach und Mitglieder vom Landesfachausschuss. An den drei Wurfbahnen brachten sich Mitglieder vom Mentzhauser TV, TSV Abbehausen, BV Grünenkamp und SV Leybucht ein. Insgesamt 97 Werfer, (73 männlich/24 weiblich)Vorjahr 100, fanden sich für 17 Klassen (weiblich/männlich) ein. Das Groh der Teilnehmer stellten die beiden Vereinen Mentzhauser TV (51) und der TSV Abbehausen (30). Je 4 Aktive kamen vom TV Schweiburg und BV Grünenkamp. Der TV Waddens war mit einem Mädchen vertreten. Die Ostfriesen stellten vom SV Leybucht (6) und KBV Stedesdorf (1) eine kleine -, aber recht erfolgreiche Abordnung. Im Vorjahr in Ostfriesland, hatte der SV Leybucht, 23 Aktive, die Medaillenwertung mit 6 Goldmedaillen angeführt. Diesmal setzte sich der TSV Abbehausen, mit 5 Gold, 1 Silber und 2 Bronze, an die Spitze. In der Vorsaison hatte der TSV Abbehausen zwei Goldmedaillen gewonnen. Auf den Plätzen folgten der SV Leybucht (5/-/-), Mentzhauser TV (4/8/12), BV Grünenkamp (1/1/-), TV Schweiburg (-/3/-), KBV Stedesdorf (-/1/-) und TV Waddens (-/1/-). Bei dieser Meisterschaft konnte man nicht die Qualifikationsweite für die Deutschehe Meisterschaft ablegen. Diese Weiten muss man bei den Landesmeisterschaften nachweisen. Die meisten Altersklassen gestalteten sich übersichtlich. Nur in den größeren Starterfeldern, je drei Wurf in der Vorrunde, schieden die Werfer ab Platz neun, für die Endrunde, nochmals drei Wurf, aus.
In den männlichen Klassen, bei den Kids bis 5 Jahre entschied Mattis Wassmann, TSV Abbehausen mit 7,82 Meter den Zweikampf gegen Tom Rüthemann, Mentzhauser TV mit 7,21 m, mit dem 600 Gramm Ball für sich. Bei den 6-7 jährigen überragte Phil Hellmers, TSV, mit 18.74 m. In dem Achterfeld ging Silber an Cedric Riemann, TSV, 14,28 m und Bronze an Fynn Borchers, MTV 13,37 m. Im Vorjahr Sieger in der jüngeren Altersklasse, setzte sich Joost Völkers, MTV, 25,90 m, auch gleich bei den 8-9 jährigen durch. Hier waren gleich 15 MTVer und TSVer am Start. Platz zwei und drei ging an die MTVer Tomke Wessels 23,23 m und Rian Jörg Büthe 22,47 m. Bei den 10-11 jährigen, 11 Werfer, warf der Sieger Aaron Heinen, BV Grünenkamp, den 800 Gramm Ball, 34,58 m weit. Zweiter wurde Bente Goldenstein KBV Stedesdorf 33,79 m, vor Kevin Duhm, TSV, mit 32,56 m. Eine tolle Leistungssteigerung gelang Thore Bruns, TSV bei den 12-13 jährigen mit 45,95 m. Er setzte sich deutlich im Achterfeld, gegen Arne Rieken MTV 37,39 m, Tjark Langer, MTV 36,90 m durch. Eine Klasse für sich war wiederum Wilko Uphoff, SV Leybucht, als amtierender Deutscher Schülermeister und Inhaber des deutschen Schülerrekords von 57,38 m. Jetzt in der B-Jugend (14-15), machte ihm die Umstellung auf den 1000 Gramm Ball nichts aus. Er schleuderte die Bestweite gleich auf 57,00 m hoch. Mit Abstand dahinter reihten sich die MTVer Rico Leon Wefer 48,49 m und Lars Stollberg 48,19 m, ein. Bei den A-Jugendlichen (16-17) sollte sich wieder ein Zweikampf an der Spitze einstellen. Es siegte Eric Klockgether MTV 57,51 m, vor Niclas Vollers, TV Schweiburg 56,24 m. Im Vorjahr hatte es diesem Zweikampf in der B-Jugend gegeben, mit gleichem Ausgang. Der letztjährige Deutsche Jugendmeister, Jelde Eden, SV Leybucht, startete erstmals in der Juniorenklasse (18-19), und musste die Umstellung auf den 1500 Gramm Ball verkraften. Dies gelang dem Ostfriesen mit 55,63 m auf Anhieb, und er verwies den Titelverteidiger Jannes Vollers, TV Schweiburg, 52,77 m, auf Platz zwei. Dritter wurde der Dauerrivale von Jelde Eden , im Friesensport, Leif Bolles, MTV, 51,55 m.
Der amtierende Deutsche Meister bei den Männern, Nils Ottersberg, TSV, schnappte sich erneut den Bezirksmeistertitel mit 66,30 m. Vizemeister wurde der erfahrene Frank Horstmann, TV Schweiburg, 60,77 m. Bronze ging an Björn Helmerichs, TSV, 57,33 m.
In den weiblichen Klassen, war bei den Kids, 6-7, vier MTV Mädchen dabei. Es siegte Simke Loof, 12,63 m, gefolgt von Wiebke Bolting, 10,85 m, Mina Kabernagel 9,59 m und Finja Frels 9,51 m. Bei den 8-9 jährigen waren auch vier Mädchen am Start. Es siegte Lea Willms, TSV, 17,96 m, vor Helen Heinen, BV Grünenkamp, 15,99 m und Kati Müller, MTV; 13,95 m.
Mit dem 800 Gramm Ball gewann Jolien Lameyer, MTV, 30,30 m bei den 10-11 jährigen, vor ihren Vereinskameraden Janna-Sophie Meiners, 28,30 m und Nantje Müller 25,05 m.
Deutlich waren die Unterschiede bei den 12-13 jährigen. Maren Coordes, SV Leybucht, 38,29 m, gewann vor Tinka Loof, MTV, 35,15 m und Gebke Wiemer, MTV, 30,23 m. Nur 3 Zentimeter (30,20 m), fehlten Thaja Büsing, TSV, für den Bronzeplatz. Den 1000 Gramm Ball hat Lena Schüler, TSV, gut in der Schlaufe. Sie schraubte die Siegesweite auf 36,11 m hoch. In dem Trio gewann Nane Kabernagel, MTV, Silber 31,85 m und Bronze ging an Jana Bölts, MTV, 28,73 m. Im Vorjahr Siegerin in der jüngeren Altersklasse, stand auch gleich der Titel mit deutlichem Vorsprung für Annika Frerichs, SV Leybucht, in der A-Jugend (16-17) mit 44,40 m an. Silber ging an Neele Bruns, TV Waddens, 37,69 m und Bronze an Elin Wefer, MTV, 27,60 m. Für das Juniorinnenfeld lag keine Anmeldung vor. Bei den Frauen nur ein Zweikampf. Es gelang Bianca Blum, SV Leybucht, 45,45 m, die Titelverteidigung. Silber gewann Antje Wulff, MTV, 39,46 m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.