Schleuderball
Schreibe einen Kommentar

Schleuderball erster Spieltag

Alle Ergebnisse des 1. Spieltages von freitag abend sind mit Kurzberichten auf   „Schleuderballer.de“ jetzt verfügbar. Der nächste Spieltag ist am Dienstag abend.
WBö: Schleuderball 1. Punktspieltag 2015 – Geheimfavorit TSV Abbehausen setzt gleich Akzente – Gleich vier Kantersiege

Wesermarsch/Friesland, Bei guten Wetterbedingungen stand der ersehnte 1. Spieltag der Schleuderballsaison 2015 an. In der Landesliga gleich ein Topbegegnung. Das neuformierte Team des TSV Abbehausen setzte mit dem 4:2 Erfolg gegen den amtierenden Meister BV Reitland, gleich Akzente. Die Teams müssen gleich durchstarten, denn der 2. Spieltag steht schon am Dienstag den 12.5. an.

Zu den Begegnungen

Landesliga

TSV Abbehausen – BV Reitland 4:2

Wegen Unbespielbarkeit vom Reitlander Sportplatz war die Partie kurzfristig getauscht worden. Das war zum Waddenser Schiedsrichtergespann, Gerols Ifsen und seinen beiden Linienrichtern, Stefan Bruns und Holger Bruns, erst recht spät durchgedrungen.
In der Spitzenpartie sollte gleich eine Standortbestimmung anstehen. Es traf der Vorjahrsdritte TSV auf den Titelverteidiger. Beide Teams in Bestbesetzung. Gespannt waren die Zuschauer wie sich das neuformierte Team der Hausherren einbringen würde. Der TSV lief mit den Neuzugängen Sascha Freese vom TV Schweewarden und Thore Fröllje, TuS Grabstede auf. Reitland begann die 1. Halbzeit mit leichter Windunterstützung, und die Mannen um den Hauptfänger Hauke Freese erarbeiteten sich leichte Vorteile. Schon in der 3. Minute fiel das 1. Tor für die Gäste. Kurz vor dem Halbzeitpfiff die Gastgeber erneut in Bedrängnis. TSV Hauptfänger Nils Ottersberg konnte noch einen Ball aus dem Torraum befördern. Im Gegenzug erneut unter Druck fiel kurz vor der Pause in der 19 Minute doch noch das 2:0 für die Reitlander. Man durfte gespannt sein wie de TSV im 2. Abschnitt gegen setzen würde. Die Antwort zeigte sich schnell, mit druckvollen Spiel und guten Wurfleistungen lies der Ausgleich nicht lange auf sich warten. Die TSVer machten weiter Druck. Der Ex-Grabsteder Thore Fröllje brachte sich nun bestens ein, und führte gekonnt mit seiner Übersicht, die Regie, auch im Hinterfang. Der verdiente Sieg stellte sich ein. Der TSV hat somit gleich ein Ausrufezeichen zu Saisonbeginn gesetzt.

TV Schweiburg – BV Grünenkamp 1:2

Beide Teams traten mit 8 Aktiven an. Bei den Gästen stand Jens Stindt, Schulterprobleme nicht zur Verfügung. Schwerwiegend auch der längerfristige Ausfall vom Leistungsträger Sascha Hemme, durch eine Sprunggelenkverletzung, bei den Grün-Weißen.
Die Gastgeber begannen mit Rückenwind. Spielerische Fehler schlichen sich bei den Schweiburgern ein, sodas es nur zur 1:0 Pausenführung reichte. In der 2. Halbzeit kämpften die Gastgeber verbissen um die Führung zu halten. Doch in den letzten 5 Minuten drehten die Gäste die Partie und fuhren die zwei Punkte ein.

Mentzhauser TV II – Mentzhauser TV 0:11

Durch den Aufstieg der Zweiten, stand wiederum ein Vereinsduell in der Landesliga an. Beide Mannschaften traten in voller Mannschaftstärke an. Durch ihre werferische Überlegenheit setzte sich die Erste schnell in der gegnerischen Hälfte fest. Fast jeder Wurf wurde bis zur Torlinie geworfen. Mit dem 0:7 Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt. Im 2. Durchgang kam die Zweite besser ins Spiel und hielt dagegen. Vier weitere Tore ließen sich aber nicht verhindern. Die Zuschauer sahen ein faires Spiel mit einigen guten Spielzügen.

Bezirksliga

Altenhuntorfer SV II – TV Neustadt 10:0

In voller Mannschaftstärke, 8 Aktive, trafen die Gastgeber auf nur 6 Aktive aus Neustadt. Nach dem Abtasten, stellten sich die Tore zur 5:0 Halbzeitführung an. In der 2. Halbzeit schlichen sich auf beiden Seiten mehrere Fehler ein. Zwangsläufig, die Gäste in Unterzahl fielen die weitere Tore. Damit ist der Negativtrend vom Landesliga-Absteiger, vorige Saison ohne Punktgewinn, noch nicht gestoppt.

AT Rodenkirchen – Oldenbroker TV 3:2

Es gestalte sich eine Partie auf Augenhöhe. Den Gästen gelang früh die 1:0 Führung. Der ATR ließ sich davon aber nicht beirren, und markierte drei Treffer zum 3:1 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit war zunächst weiterhin der TR am Drücker. Dem OTV gelang dann der Befreiungsschlag durch gute dritte Schockbälle. Die Folge war der Anschlusstreffer in der schnellen Partie. Der Schiedsrichter nicht vor Ort, da sprang der Jungschiedsrichter Sven Janßen ein, und holte sich gute Kritik in seiner 1. Partie als Schri ein.

BV Grünenkamp II – Mentzhauser TV III 1:0

Der Aufsteiger aus Friesland konnte nur sechs Spieler aufbieten. Die Gäste liefen vollzählig auf. Mit dem knappen 1:0 ging es in die Halbzeitpause. Im 2. Abschnitt wurde verbissen um die Vorteile gekämpft. Am Ende fuhr der Aufsteiger den glücklichen Erfolg ein.

Bezirksklasse

KBV Altjührden – BV Reitland II 2:0

Auch diese Partie war kurzfristig getauscht worden. Spannend ging es zu. In der 1. Reihe fing Mathias Suhren einen Schockball des Gegners ab, und versenkte den Ball gleich für die 1:0 Führung im Tor. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. In der 1. Halbzeit stand die Altjührdener oft im eigenen Tor. Die Gäste verpassten es aber den Ausgleich zu erzielen.
Auch die 2. Halbzeit verlief ausgeglichen. Erst als Hendrik Rüdebusch mit einem 70 Meter Wurf, den Hauptfänger überwarf, gelang der 2. Treffer zum Endstand.

SV Rittrum – BV Salzendeich 0:10

Die Gastgeber in der Minderzahl mit 6 Aktiven. Im Aufgebot der Gäste befanden sich gleich 10 Spieler. Die Begegnung begann mit dem Spielball der Rittrumer. Damit kamen die Gäste gut zurecht. Gute Wurfweiten und große Lücken im Spielaufbau der Gastgeber, da war mit dem 0:8 Halbzeitstand, schon mehr als eine Vorentscheidung gefallen. Weitere Fehler bei den Hausherren und de Rückstand lautete 0:10. Eine Kuriosität dann noch: Ein Salzendeicher Spieler warf den Ball nach hinten zum eigenem Tor. Doch diesen Raumgewinn konnte man nicht zum Ehrentreffer nutzen.

BV Kreuzmoor – TSV Abbehausen II 0:5

Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle von Anfang an, gerecht. Die Mannen um Andreas Jüchter und Neuzugang Thorben Freese, vom TV Schweewarden, waren den Hausherren werferisch überlegen. Mit dem 0:3 ging es in die Halbzeitpause. Die Gastgeber, mit zwei „Neueinsteigern“ zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnten die Niederlage in Grenzen halten.

Kreisklasse

TV Waddens II – TSV Abbehausen III 11:1

Gleich 50 Zuschauer standen zum Lokalderby am Spielfeldrand. In der 1. Halbzeit sahen die Schlachtenbummler eine ausgeglichene Partie. Die Gäste gingen 1:0 in Führung und den Gastgebern gelang der 1:1 Ausgleich bis zum Halbzeitpfiff. Im 2. Durchgang wurde es eine einseitige Begegnung. Waddens machte das Spiel schnell und setzte Abbehausen mit weiten Würfen unter Druck. Nach einigen Minuten setzte der Torreigen für den Kantersieg ein.

Altenhuntorfer SV III – Altenhuntorfer SV IV 3:0

Im Derby konnten beide Mannschaften aus dem Vollem greifen. Der Dritten standen gleich 12 Spieler zur Verfügung und die Vierte bot 9 Werfer auf. Es begann mit einer gewissen Nervosität, und Spiel auf Augenhöhe. Keine Mannschaft konnte Torgefahr ausstrahlen. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Die 2. Halbzeit begann auch ausgeglichen, bis die Dritte einen gegnerischen Fehler zum 1:0 nutzte. Durch konditionelle Vorteile und mit guten Wurfleistungen baute die Dritte den Vorteil aus.

BV Grünenkamp III – TV Neustadt II 4:0

Der Neuling traf auf ein junges Gästeteam, das mit 10 Spielern anreiste. Die Gastgeber konnten nur 6 Aktive aufbieten. Letztendlich sollte sich die Spielerfahrung der „alten Herren“ durchsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.