Schleuderball
Schreibe einen Kommentar

Schleuderballsaison startet

TSV Abbehausen hat sich verstärkt

Grabstede aus der Landesliga verschwunden

Leistungsträger Thore Fröllje wechselt zum TSV Abbehausen

WBö Friesland/Wesermarsch, Die Schleuderballspieler stehen in den Startlöchern. Die Punktspielsaison startet am Freitag den 8. Mai und der 2. Spieltag steht schon am Dienstag den 12. Mai an. Durch personelle Engpässe bei der Besetzung der Ehrenämter im Schleuderball Landesfachausschuss hatte die Spielzeit sogar auf der Kippe gestanden.
Bei den Männern werfen in den vier Staffeln, je sieben Mannschaften.
Einen großen „Umbruch“ hat es in der Landesliga gegeben. Das sportlich erfolgreiche Flaggschiff, der oftmalige Landesmeister TuS Grabstede, ist nicht mehr vertreten. Im Landesligateam hing gewaltig der „Wurm“ drin. Abteilungsleiter Michael Schönwälder: „ Nach Abgänge, Austritte und anderen Gründen, hatten wir kein leistungsfähiges Team mehr für dieses Staffel beisammen. „ Ein Neuanfang steht nun mit der bisherigen Zweiten an, die nun als Erste in der Bezirksklasse an den Start geht. Auch aus der Schleuderballszene ist der Verein TV Schweewarden, Vorjahr Landesligist, verschwunden. Veränderungen hat es in einigen Mannschaften in der höchsten Klasse gegeben, so dass eine interessante Spielzeit anstehen könnte. Der „Gejagte“ ist der Meister BV Reitland. Die Reitlander treten wieder mit dem bewährten Stamm, um Mannschaftsführer Hauke Freese, sowie Tim Spiekermann, Torben Gertjegerdes, Jan-Eike Kaars, Christoph Büsing, Mirko Haar, Christian Sandkuhl, Lars Hadeler, Jens Basshusen und eventuell Michael Hülstede an. Zurückgreifen kann man auch noch auf Thorsten Hack und Sascha Bunjes. Zum Meisterschaftsanwärter könnte sich der TSV Abbehausen entwickeln. Die TSVer haben sich mit den Brüdern Sascha und Torben Freese vom TV Schweewarden, verstärkt. Ein ganz namhafter Neuzugang ist der bisherige Leistungsträger bei den Grabstedern, der Hauptfänger Thore Fröllje. Der 39 jährige Klootschießer-Europameister sucht weiter die sportliche Herausforderung und schloss sich den Wesermärschlern an. Etwas hat der Abbehauser Mannschaftsführer Björn Helmerichs schon bemerkt: „ In der Mannshaft kann man eine große Motivation spüren. Das fehlte in den vergangenen Spielzeiten oft.“ Zum Kernteam zählen, Nils Ottersberg, Sascha Freese, Björn Helmerichs, Dirk Schomaker, Thore Fröllje, Christian Edzards, Jan Pauls, Arne Pauls, Andre Bruns, Patrick Bruns, Matthias Poppe und Denis Wache. Durch Schichtarbeit dürfte die Mannschaft nicht immer komplett zur Verfügung stehen. Ohne Qualitätsverlust stehen hier Andreas Jüchter, Torben Freese und Rouven Gutmann in den Startlöchern. Nicht zu vergessen der erfolgreiche Klootschießer Frank Goldenstein, beruflich in Köln, der bei Turnieren mit aushelfen könnte. Durch das jetzige Überangebot an Spielern, können auch die unteren Mannschaften gut ergänzt werden. Der Vizemeister Mentzhauser TV hat sich weiter verjüngt. Der A-Jugendliche Kilian Janßen soll in der Mannschaft aufgebaut werden. Berufsbedingt ist Kimon Scholz in die Zweite zurückgegangen. Kapitän Christian Runge: „ Die vier starken Vereine werden Reitland, Abbehausen, Grünenkamp und wir sein.“ Die MTVer wollen mit Ludger Ruch, Sven Büsing, Andreas Frels, Tim Wefer, Leif Bolles, Kilian Janßen, und den Brüdern Manuel, Stefan und Christian Runge auflaufen. Beim BV Grünenkamp stieß Neuzugang Daniel Hattermann vom TuS Grabstede hinzu. Sein Bruder Patrick hatte ein Jahr zuvor den Wechsel zu den Grünenkampern vollzogen. Andreas Stindt steht gesundheitsbedingt nicht zur Verfügung. Das „Urgestein“ ist aber als Schri und im Organisationteam als „Know-How“ weiter am Ball. Verletzungsbedingt wird Daniel Harms in den ersten Partien nicht zur Verfügung stehen. Abteilungsleiter Björn Niemeyer: „ Ein Mittelfeldplatz, die Teilnahme an der Landesmeisterschaft wäre das i-Tüpfelchen.“
Die Schweiburger, die junge Truppe um den erfahrenen Leistungsträger Frank Horstmann streben als erstes Ziel den Klassenerhalt an. Für Mannschaftsführer Erik Diekmann diesmal sicherlich erstrebenswert. „ Platz vier, für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft, die hier in Diekmannshausen ausgetragen wird.“ Gegenüber der Vorsaison unverändert, soll das Ziel mit Frank Horstmann, Sven Rieken, Dirk Witte, Eike Fischbeck, Patrick Wichmann, Tjark Pöpken, Jan-Richard Diekmann, Erik Diekmann und Eike Heidemann, angesteuert werden. Als verlustpunktfreier Meister der Bezirksliga, will der Aufsteiger Mentzhauser TV II hier Fuß fassen. Die Schwere der Aufgabe in dieser Staffeln ist den Mannen um Hannes Bohlen bewusst: „ Wir wollen nicht untergehen.“ Zum Team zählen Hannes Bohlen, Frank Bölts, Marcel Brunken, Claas Decker, Jannis Decker, Jörn Hartmann, Nils Kabernagel, Marvin Sander, Kimon Scholz und Niklas Wulff. Weiterhin nicht zur Verfügung steht Michael Frels.
Auch der Bezirksliga-Vizemeister Altenhuntorfer SV steht als 2. Aufsteiger vor der selben schweren Aufgabe, Klassenerhalt. Verletzungsbedingt wird sich erst kurzfristig für Mannschaftsführer Andreas Lüerßen entscheiden wer am 1. Spieltag zur Verfügung steht. Zum Stamm zählen, Stefan Koopmann, Felix Korthe, Andreas Lüerßen, Hauke Heinemann, Hendrik von Häfen, Sven Oltmanns, Stefan-, Sven-, Maik und Timo Oberländer.
Die Ergebnisse und Spielberichte dazu, müssen unter Schleuderballportal unter www.schleuderballer.de eingegeben werden. Weitere Infos können auch unter www.wolfgang.boening@t-online.de mitgeteilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.