Monate: August 2016

Völkerball Landesmeisterschaft Beach

Landesmeisterschaften Beach im Völkerball am 28.08.2016 in Leezdorf WT Loppersum 1 LANDESMEISTER BEACH im Völkerball Der SV Leezdorf eV (Turnkreis Aurich) richtete die diesjährigen Landesmeisterschaften Beach im Völkerball aus. Die Turnierleitung hatte die Landesfachwartin im Völkerball Therese Wollny (Emden), zugleich Vorsitzende des Turnkreises Emden. In Anwesenheit des Kreisfachwartes Manfred Janßen fanden die Begegnungen „jeder gegen jeden“ über zwei Sätze ohne Zeitvorgabe statt. Ausnahmslos wurden faire Sätze mit teils großem Tempo gespielt. Der Favorit WT Loppersum 1 wurde dabei seiner Rolle gerecht und verzeichnete den Sieg für sich. Leider spielte das Wetter nicht durchgehend mit, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Der 1. Vorsitzende des SV Leezdorf, Marco Rosenberg, hatte bei seiner Begrüßung schon darauf hingewiesen, dass das Unwetter der vorangegangenen Nacht sogar einen kleinen See neben dem Beachfeld hinterlassen hatte, der auch regen Zuspruch fand. Wenn auch in erster Linie die Spiele im Vordergrund standen, kam der Spaß gerade aufgrund der wetterbedingten Umstände nicht zu kurz. Man sah zwar beschirmte Schiedsrichter, die Spielerinnen aber trotzten einigen Regenschauern, so dass es zu keinen wetterbedingten Unterbrechungen …

Schleuderball-Landesliga BV Reitland erneut Meister

BV Reitland erneut Landesliga-Meister Werferisch und bei den Schockbällen waren sie den Hausherren deutlich überlegen. Bereits zur Pause führte Grabstede mit 4:0. Die Zuschauer waren beeindruckt von dem Leistungsvermögen vom neuen Meister.In der Zusammensetzung ist der jungen Truppe in naher Zukunft, auch als Landesligist, noch einiges zuzutrauen. TSV Abbehausen II – TV Neustadt  5:0 kampflos Nicht zum ersten Mal in dieser Saison fielen die Neustädter durch ein Nichtantreten unrühmlich auf. Der 2. Aufsteiger wird im  „Fernduell“ am letzten Spieltag zwischen dem KBV Altjührden/Obenstrohe und dem TSV Abbehausen II ermittelt. Nach der Papierform für die Friesländer beim Meister Grabstede sicherlich eine schwierige Aufgabe. Durchgesickert ist aber auch das die „Reserve“ von Abbehausen den Aufstieg nicht anstrebt. Altenhuntorfer SV II – Mentzhauser TV III  6:1 Die Gastmannschaft trat nur mit 6 Spielern an, der Gastgeber hingegen lief vollzählig mit 8 Aktiven auf. Die Gäste sorgten mit der 1:0 Führung für ein Ausrufezeichen. Danach waren die Hausherren wach und gingen in die Offensive. Ein Tor gab das andere. Der Halbzeitstand lautete 2:1. Bezirksklasse BV Kreuzmoor – TV Schweiburg …

Dünsen hat den Korb immer  im Blick

Der SC Dünsen richtet Turniere  auf Sportplatz aus Die Umstellung von der Halle aufs Feld war ungewohnt. Spannend war das Finale der Frauen. Dünsen Der SC Dünsen feiert an diesem Sonntag, 21. August, sein 50-jähriges Bestehen. Bereits am vergangenen Wochenende hatte die Korbballabteilung das Jubiläum zum Anlass genommen, um drei Turniere auszurichten. Diese allerdings fanden nicht wie gewöhnlich in der Halle, sondern auf dem Dünsener Sportplatz statt. „Das war schon eine Umstellung“, gab SC-Spartenleiterin Laura Puchler zu. „Es war teilweise sehr windig und von den Temperaturen her etwas schattig, aber dafür ist es zum Glück trocken geblieben“, resümierte sie. Am stärksten besetzt war das Teilnehmerfeld der Frauen. Hier traten zehn Mannschaften zunächst in zwei Vorrundengruppen an. Im Finale standen sich der TV Stuhr und FTSV Jahn Brinkum gegenüber. Nach der regulären Spielzeit hieß es 7:7, so dass ein Vier-Meter-Werfen die Entscheidung bringen musste. Hier konnten die Brinkumerinnen einen von drei Würfen verwandeln, während Stuhr dreimal scheiterte. Platz drei ging an den FC Gessel-Leerßen vor SV Hemelingen, während sich die beiden Dünsener Teams als gastfreundlich erwiesen und …

Schleuderball-Plakettenspieltag in Diekmannshausen

Je zwei Erfolge für die Jugendlichen vom Mentzhauser TV und KBV Grünenkamp Diekmannshausen/WBö, Auch die Schüler und Jugendliche brachten sich mit Begeisterung beim Plakettenspieltag mit ein. Oft der Anhang nervöser, denn die Eltern, und Oma und Opa fieberten mit.11 Jugendteams waren in vier Klassen dabei. In drei Klassen, jeweils drei Mannschaften, wurden die Sieger in einer Punktrunde, „jeder gegen jeden“ ermittelt. In der A-Jugend der Mentzhauser TV gleich mit zwei Teams dabei. Die Erste fuhr überlegen den Turniersieg, vor de eigenen Zweiten ein. Der Dritte TSV Abbehausen konnte den Mentzhausern noch keine Paroli bieten. Auch in der C-Jugend gelang den Mentzhausern der Sieg. Das entscheidende. letzte Spiel um den Turniersieg war allerdings hart umkämpft. Der KBV Grünenkamp ging mit einem 1:0 Vorsprung in die Halbzeitpause. Mit dem 3:2 machten die Mentzhauser alles klar. Der BV REitland wurde Dritter.In den beiden jüngsten Klassen gab der Nachwuchs vom KBV Grünenkamp den Ton an. In der D-Jugend gleich das Endspiel. Der 4:0 Halbzeitstand, war auch der Endstand zwischen dem KBV Grünenkamp und dem Mentzhauser TV. In der E-Jugend …

Jugendmannschaften begeistern Zuschauer

Elf Teams messen sich bei Plakettenspieltag in Diekmannshausen von Wolfgang Böning Der Mentzhauser TV und der KBV Grünenkamp dominierten die Wettbewerbe. Der Nachwuchs zeigte gute Leistungen. Diekmannshausen Die Begeisterung war groß: Der 86. Plakettenspieltag der Schleuderballer des TV Schweiburg ist auch für den Nachwuchs einer der sportlichen Höhepunkte des Jahres 2016 gewesen. Insgesamt elf Jugendmannschaften zeigten am Wochenende vor der prächtigen Kulisse in Diekmannshausen ihr Können. Bemerkenswert: Die Zuschauer und Fans waren oft nervöser als die jungen Sportler in den vier Altersklassen. Jeder gegen jeden In drei Klassen spielten jeweils drei Mannschaften die Sieger in einer Punktrunde aus (Modus: Jeder gegen jeden). In der A-Jugend war der Mentzhauser TV gleich mit zwei Teams dabei. Die Erste fuhr überlegen den Turniersieg ein. Die eigene Zweite belegte Platz zwei. Der TSV Abbehausen rangierte auf Platz drei. Die Grün-Gelben konnten den Mentzhauser Mannschaften noch kein Paroli bieten. Auch in der C-Jugend feierte der Mentzhauser TV den Sieg. Das entscheidende letzte Spiel um den Turniersieg war allerdings hart umkämpft. Der KBV Grünenkamp ging mit einem 1:0-Vorsprung in die Halbzeitpause. …

Senioren des SV Moslesfehn

Faustball-SV Moslesfehn mehrfach auf Siegerpodest

Der SV Moslesfehn holt 1 x Gold 2 x Silber Moslesfehn: Ein Landesmeistertitel, zwei zweite Plätze sowie ein dritter Rang: Mit erfreulichen Ergebnissen aus Landkreissicht fanden am Sonntag die Landesmeisterschaften der Faustball-Senioren in Moslesfehn statt. In der Konkurrenz der Männer 45 gelang es den Gastgebern, den Titel zu erkämpfen. In der Viererkonkurrenz – gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ – fuhren die Moslesfehner zunächst zwei glatte Zweisatzsiege gegen den SCE Gliesmarode (11:8, 11:6) und MTV Oldendorf (11:7, 11:7) ein. Das letzte Spiel gegen den ebenfalls ungeschlagenen SV Ruschwedel wurde zu einem echten Finale, das Moslesfehn knapp mit 2:1 (11:8, 8:11, 11:7) für sich entschied. Zur erfolgreichen Mannschaft des SVM gehören Bodo Würdemann, Sven Würdemann, Jens Kolb, Ralf Pfleger und Jürgen Büsselmann. Bei den Frauen 30 traten sechs Teams zunächst in zwei Vorrundengruppen an. Moslesfehn startete mit einem Unentschieden gegen den TSV Bardowick (9:11, 11:8) und sicherte sich mit einem 2:0 gegen den MTSV Selsingen (11:4, 11:8) den Gruppensieg. Im Halbfinale wurde der TSV Essel ausgeschaltet (11:6, 11:8), im Endspiel kam es erneut zum Duell mit Bardowick. …

Lübbers vom SV Moslesfehn

Faustball – SV Moslesfehn feiert Aufstieg in die 1. Liga

Die Mannschaft besiegt Leichlingen und Berlin von Sönke Spille Südmoslesfehn –  Mit zwei Siegen haben die Faustballer des SV Moslesfehn ihre Rückkehr in die 1. Bundesliga Nord perfekt gemacht. Auf heimischer Anlage gewann die Mannschaft von Trainer Bodo Würdemann gegen den Leichlinger TV und die Berliner Turnerschaft und feierte nur ein Jahr nach dem Abstieg die Rückkehr ins Oberhaus. Für den Notfall hatte Bodo Würdemann das Trikot in seiner Tasche – gebraucht hat er es am Ende zum Glück doch nicht. Denn mit zwei ganz starken Auftritten zum Abschluss der Feldsaison 2016 ließen seine Spieler keine Zweifel daran aufkommen, die Saison ohne einen Einsatz ihres Trainers siegreich über die Bühne zu bekommen. Dabei war die Ausgangslage alles andere als positiv. Angreifer Florian Würdemann musste kurz vor dem wichtigen Wochenende mit einem Bänderiss verletzt passen, mit Routinier Jens Kolb hatte Coach Würdemann aber einen erfahrenen Ersatzmann in der ersten Mannschaft reaktivieren können. Dann waren da noch die bisherigen Saisonspiele gegen den Leichlinger TV. In beiden Duellen mussten sich die Mossis glatt mit 0:3 Sätzen geschlagen geben …

92 Jahre Schleuderball-Plakettenspieltag hat seinen eigenen Flair

In Diekmannshausen treten 26 Teams an Der TSV Abbehausen Titelverteidiger in der Hauptklasse Friesländer Endspiel TuS Grabstede gegen KBV Altjührden/Obenstrohe  möglich Diekmannshausen/WBö, Der Schleuderballplakettenspieltag des TV Schweiburg in Diekmannshausen hat nichts von seinem Reiz verloren. Die nächste Veranstaltung, der 86. Spieltag steht am 6./7. August an. Seit 1924, mit Ausnahme der Kriegsjahre 1939 bis 1945, findet dieser älteste Spieltag des Deutschen Turnerbundes (jetzt 92 Jahre alt) statt. Die Mannschaften kämpfen um den Gewinn der wertvollen handgeschnitzten Eichenplaketten. Der Modus bei den Männern wurde geändert. Erstmals stehen 3 Leistungsklassen zur Ausspielung an. Hinzu kommen 4 Jugend/Schüler-Klassen, Auch schon seit 15 Jahren werden die Partien für alle Jugendklassen ausgeschrieben. Schon seit 1960 steht der Wettbewerb für die C-Schüler an. 26 Mannschaften, 15 Männer- und 11 Nachwuchsmannschaften, treten in sieben verschiedenen Alters/Leistungsklassen an. Das Zuschauerinteresse ist hier vorhanden. Der Veranstalter hofft das die Tausender Marke geknackt wird.  Die sogenannten „Käkler und Mäkler“ tun beim Fachsimpeln ihre Meinungen kund. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgen auf dem Platz dann auch das Bier- Kaffe/Kuchenzelt und weitere Imbissstände. Eine Zuschauertribüne sorgt für …

27 Teams auf dem Schleuderballplakettenspieltag in Diekmannshausen

In sieben Klassen werden um die Wanderplaketten und Pokale gekämpft Diekmannshausen/WBö, Der traditionelle Schleuderballplakettenspieltag des TV Schweiburg, seit 1924, jetzt 92 Jahre alt, steht am Sonnabend/Sonntag den 6./7. August wiederum in Diekmannshausen an. Nur in den Kriegsjahren konnte der Spieltag nicht durchgeführt werden. Somit steht jetzt der 86. Spieltag in der Vereinsgeschichte an. Der bisher erfolgreichste Verein ist der TuS Grabstede mit 16 Plakettenerfolgen. 26 Mannschaften haben gemeldet. In sieben Klassen, erstmals 3 Männerklassen, sowie vier Jungendklassen wird um die begehrten Wanderplaketten gekämpft. Die Teams kommen aus den 9 Vereinen, TSV Abbehausen, KBV Altjührden/Obenstrohe, TuS Grabstede, KBV Grünenkamp, BV Reitland, Mentzhauser TV, BV Kreuzmoor, TV Waddens und vom Gastgeber TV Schweiburg. Den Stellenwert der Veranstaltung sieht man auch daran dass die Vereine möglichst in Bestbesetzung zum Spieltag anreisen. Die Veranstaltung auf den zwei Spielfeldern, beginnt am Sonnabend den 6. August um 14.00 Uhr, mit insgesamt 6 Partien der Kreis/Bezirksklasse, wobei die 6 Teams für die Punktrunde  in zwei Gruppen aufgeteilt sind. Auch 2 Jugendpartien werden am Sonnabend angepfiffen. Am Sonntagmorgen (7.August) geht es um 10.00 …

11. Spieltag Schleuderball

Landesliga Spitzenreiter BV Reitland souverän Tabellenführer der Bezirksliga, Bezirksklasse und Kreisklasse verlieren Vor verschlossener Halle in Altjührden Wesermarsch/Friesland/WBö, Beim 11. Spieltag der Schleuderballteams, standen Überraschungen und Kurisotäten an. Auf dem Sportplatz stand man vor der Sporthalle vor vor verschlossenen Türen. Die „Schlüsselmeister“ war auswärts aktiv. Von den beiden Heimteams, KBV Altjührden/Obenstrohe und KBV Grünenkamp III keiner mit einem Schlüssel in der Hosentasche. Zum offiziellen Spielbeginn 19.45 Uhr noch keine Spielfelder vorhanden. Der Altjührdener Hans Stoffers besorgte ausseinem Lager Spielfeldstanden und einen Sack Kreide. Per Hand aufgetragen noch eine rundliche Torlinie. Das Autamten um 19.55 Uhr der Geräteraum ist offen. Die Kreidemaschine erleichert die Arbeit und mit 20 minütiger Verspätung können beide Begegnungen angepfiffen werden. Die Öffentlichkeitsarbeit für manchen Schleuderballspieler ein Fremdwort. So blieben die pünktlichen, oder die Informationen ganz auf der Strecke. Landesliga TSV Abbehausen – TV Schweiburg  8:0 Im ersten Spiel nach der bitteren 2:0 Niederlage gegen die Reitländer zeigte Abbehausen die richtige Reaktion. Die Mannschaft stand diszipliniert und konnte gegen nur sechs Schweiburger von Beginn an das Heft in die Hand nehmen. So …