Völkerball
Schreibe einen Kommentar

1. Spieltag Niedersachsenliga Völkerball

Niedersachenliga Völkerball, 1. Spieltag in Nordhorn

Die Niedersachsenliga-Völkerball beginnt wieder und in dieser Saison gibt es was besonderes. Zum ersten mal gibt es auch eine Niedersachsenliga der Jugend.

Man hat sich für eine Niedersachsenliga- Jugend ausgesprochen, um den Mädchen die Möglichkeit zu geben um mehr zu spielen und sich dadurch zu steigern und so gut zu werden wie die Großen. Gleich zu Anfang staunten die jungen Mädchen nicht schlecht und waren sehr beeindruckt von der Qualität des Spiels WT Loppersum gegen AT Rodenkirchen. Diese haben schon deutschlandweit Titel erkämpft und sind für die jungen Mädchen große Vorbilder.

Am ersten Spieltag traten 4 A/B Mannschaften gegen einander an. Sie zeigten den Damen was Sie drauf haben und diese waren sehr überrascht vom Können der Mädchen. Im ersten Spiel in der A/B Klasse wurde eine große Spannung geboten. Die jungen Altenoytherinnen mussten zu Anfang ein Vereinsduell bestreiten. Obwohl man sich gut kennt und zusammen trainiert, wurde um jede Spielerin gekämpft. Nach einem lang umkämpften Spiel gewann die 1. Mannschaft alle 2 Sätze.

Auch im 2 . Spiel wurde gezeigt was die Jugend drauf hat, im Spiel  Esche gegen Hage wurde sich nichts geschenkt. Die Trainerinnen stellten ihre Mannschaften hervorragend auf. Immer wieder wurde gezeigt wie treffsicher und fangstark die Mannschaften sind und man trennt sich mit einem gerechten Unentschieden.

img_7120

Alle 4 Mannschaften zeigten viel Spaß am spielen und an der Niedersachsenliga vor allem auch zu sehen wie die großen Vorbilder des Völkerballsports spielen. So wurden die Mädchen vom Ehrgeiz gepackt und legten noch eine Schippe ihres Könnens oben drauf. Am 2. Spieltag in Altenoythe stößt dann auch Laarwald dazu, die im Vorfeld schon mitteilten beim 1. Spieltag, aus Personalgründen nicht dabei sein konnten.

 

img_7215

 

 

 

 

 

Tabelle Jugend:

Punkte Person
1. Esche 5-1 19-3
2. Hage 4-2 21-3
3. Altenoythe 1 2-4 10-23
4. Altenoythe 2 1-5 1-22
5. Laarwald 0-0 0-0

Im Damenbereich gab es leider am Anfang eine schlechte Nachricht. Die Erste vom SV Altenoythe konnte leider nicht antreten, da viele in der Mannschaft krank/verletzt sind. So gingen die Spiele und Punkte an die Mannschaften gegen die sie spielen mussten.img_7185

In einer imposanten Halle zeigte  zum Start der Vitzemeister AT Rodenkirchen gegen den Deutschen Meister WT Loppersum was er kann und das sie einem Monat nach dem Finale des DTB sich nicht auf die Faule Haut gelegen haben. In einem packendem und fairem Spiel gewann der WTL die Partie. Der ATR tat sich anfangs schwer in die Partie zukommen, immer wieder schlichen sich Flüchtigkeitsfehler ein.  Auch in der zweiten Partie gegen die Spielgemeinschaft Esche-Haftenkamp, kam der ATR nicht  über ein Unenschieden hinaus. Es war nicht der Tag des ATR mit einem verlorenen, zwei unentschiedenen und einem gewonnem Spiel war man nicht ganz zufrieden und man hofft auf den 2. Spieltag. Die SG Esche-Haftenkamp kämpfte in jedem Spiel, dies sah man dann auch im Ergebnis mit  drei Unentschieden und einem verlorenem Spiel mithalten und so in der Platzierung vor dem ATR den Platz sichern.img_7126

Für eine Überraschung sorgte die 2. SV  Altenoythe Mannschaft und Georgsdorf die jeweils mit 2 Siegen und 2 Unentschieden den Tag beendeten. In der Punktzahl waren beide Mannschaften gleich aber Georgsdorf hatte eine bessere Personenzahl als Altenoythe. Die 2. Mannschaft hatte vor allem im Spiel gegen den WTL gezeigt das in diesem Jahr mit Ihnen zu rechnen ist. Mit jungen Elan erkämpfte man sich ein überragendes Unentschieden. Die Spielgemeinschaft hatte einen guten Start nur ein verlorenes Spiel. Die anderen Partien wurden jeweils mit einem Punkt Gewinn beendet. Besonderes Augenmerk wieder mal war das  erste Spiel gegen einen bekannten aus der eigenen Staffel. Man kannte sich gut, um so schwerer war es das Spiel zu gewinnen. Es konnte kaum zwei aufeinander folgende Sätze, mit gleicher Konztanz und Konzentration durchgezogen werden. So spielte man ein Unentschieden mit gleicher Personenzahl aus.

img_7249Harsweg hatte es nicht so gut getroffen. Sie gehen mit viel Erfahrung nach Hause.  Sie versuchten trotz aller die Gegner zu ärgern. Dies klappte besonders im Spiel gegen den ATR wo die Emdener zeigten was sie können und ließen sich nicht unterkriegen. Immer wieder spielte sie sich frei und zeigten Moral, der ATR hatte es schwer aber irgendwann ließ die Kraft nach und der ATR gewann das Spiel.  Der WT Loppersum zeigte eine beeindruckende Show. Mit nur einem Punkt Verlust, spielten Sie sich durch den Tag und zeigte das der Titel den sie einen Monat zuvor gewonnen haben nicht einmalige Sache war. Sie setzten da an wo sie aufhörten. Immer wieder zeigten Sie kraftvolle Abwürfe und ein schnelles Zuspiel, wo nicht jeder mit zurecht kam, so überrannte Sie die Gegner und gehen als Tabellenerster in den 2. Spieltag.img_7168

 

 

Tabelle Damen

Platzierung:  Punkte Person
1. WT Loppersum 7-1 44-6
2. TSV Georgsdorf 6-2 36-7
3. SV Altenoythe 2 6-2 33-6
4. SG Esche- Haftenkamp 5-5 23-25
5. AT Rodenkirchen 4-4 19-15
6. SV Harsweg 2-6 16-32
7. Altenoythe 1 0-10 0-80

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.