Völkerball
Schreibe einen Kommentar

3 Spieltage der Staffel Emden

Völkerball Bericht vom 06.02.2016 Staffe Emden

Harsweg I – Harsweg II

0-2 Punkte, 1-3 Sätze, 4-20 Personen für Harswege II

1 Satz

Beide Mannschaften fanden langsam ins Spiel. Es war ein sehr ruhiges Spiel. Harsweg II hatten die besseren Abwürfe und holten sich so den ersten Satz. Harsweg II mit 0-7 Personen ein sehr unauffälliges spiel.

2 Satz Der zweite Satz hatte Harsweg II immer mehr bessere abwürfe. Harsweg I versuchte immer wieder dagegen zu halten ohne Erfolg. Harsweg II mit 0-7 Personen

3 Satz Harsweg I würde immer stärker nur es klappte nicht mit den fangen, leichte Bälle rutschten so durch. Somit war das Glück auf Harswege II Seite. Im ganzen war es ein sehr ruhiges unauffälliges Spiel. Harsweg II mit 0-6 Personen.

4 Satz Im letzten Satz war das Glück auf der Seite von Harsweg I. Diesen Satz wollte Harsweg I für sich gewinnen , sie konzentrierten sich noch mal und machten mit genauen Abwürfen den Satz für sich sicher.  Harsweg I gewinnt den letzten  Satz  mit 4-0 Personen

 

Frisia – RSV

0-2 Punkte, 1-3 Sätzen, 2-9 Personen für RSV

1 Satz Beide Mannschaften traten vollzählig an und spielen einen ruhigen konzentrieren ersten Satz mit gezielten Abwürfen. RSV hatte mehr glück RSV mit 0-3 Personen

2 Satz Nach dem abtasten des 1 Satzes , war dieser Satz sehr schnell und sehr spannend. Nach der hälft des Satzes sah es ganz nach einem Gewinn für Frisia aus. Frisia wollten Gewinnen nur zu viele Ballverluste und der Ehrgeiz von Brigitte Janssen von RSV machten ihnen einen strich durch die Rechnung. Brigitte Janssen( RSV)holte letztlich ihre Spielerinnen aus dem Rückraum zurück. Das Blatt wendete sich um, somit ging auch dieser Satz an RSV mit 0-3 Personen

3 Satz Auch diesen Satz begann Frisia sehr stark. RSV setze aber gezielte Abwürfen von der Mittellinie dagegen und konnte diesen Satz somit zum 3 Mal mit 3:0 Personen gewinnen Frisia versuchte dagegen zu halten immer wieder sah es auch gut aus, aber am Ende reichte es nicht für ein Sieg.

4 Satz Diesen letzten Satz wollten beide Mannschaften. Doch diesmal war der Kampfgeist der Transvaaler geweckt. Kerstin Eden und Deniz Öztürk von Frisia waren zuletzt im Feld und holten mit tollen fang und abwürfen, genauen Treffern, von der Mittellinie, für ihre Mannschaft den Sieg mit 2-0 Personen (für Frisia) die ganze Mannschaft konzentrierte sich in diesen Satz drauf keine Ballverluste zu bekommen und den letzten Satz für sich zu holen was ihnen auch gelang.

Larrelt – SG Wybel/Twixlum

0-2 Punkte , 1-3 Sätzen, 4-12 Personen für SG

1 SatzEs war ein enormes Spannendes Spiel, und das schon im ersten Satz. Keiner der beiden Mannschaften wollten diesen Satz abgeben. Beide Mannschaften warfen mutig und gezielt ab SG gewinnt mit nur 1 Personen diesen Satz.

2 Satz In diesen Satz zeigte Larrelt wer der stärkere ist. Mal wieder zeigten Britta Seebens und Gerlinde Borkowski ein sehr schnelles spiel mit akrobatischen fang Aktionen. Larrelt gewinnt überlegen   mit 0-4 Personen

3 Satz Jetzt sollte es noch mal spannend werden, es wurde aber ein sehr kurzer Satz. SG war sehr stark und setze schnelle Abwürfen. Die SG behielt die überhand und gewinnt mit 0-6 Personen,

4 Satz Nun wollte es die  SG wissen. Jetzt ging es um Sieg oder Unentschieden. Beide Mannschaften spielten sehr konzentriert und sehr genau, beide Mannschaften wollten sich nix schenken. Doch die  SG war konzentrierter und behielten die besseren nerven und gewann mit 0-5 Personen

RSV – Harsweg1

  1. Satz Beim ersten Spiel des Tages, traffen RSV gegen Harsweg 1 aufeinander. Diese Partie fibg entspannt an. Trotz der unterzahl der Harsweger, kämpften sie stark und versuchten es den RSV Damen nicht allzu einfach zu machen. Die Harsweger spielten sich auf 2 Personen an die Damen von RSV ran. Viele Fehler schlichen sich ins Spielgeschehen immer wieder ein. Monja Brink ragte mit EInzelkampf auf Seiten der Harsweg herraus, diese reichte aber nicht die Rasensportler zu besiegen. RSV gewinnt 2:0
  2. 2. Satz begannen die RSV Damen mit schnellen Ballzügen und gezielten Abwürfen sie wollten den zweiten Satz hinter sich bringen. Harsweg versuchte immer wieder RSV entgegen zu treten aber ohne Chance. Dieser Satz bracht denn RSV Damen den Erfolg sie gewannen 5:0

Im 3. Satz, Harsweg setzt sich gut zu wehr, kämpft sich immer fast an den Satz Sieg ran. Sie versuchten noch mal alles. RSV behält den Überblick und ließen sich nicht beirren von den Harswegern und verzeichnet sich auch den dritten Satz für sich RSV gewann 4:0

 

Im vierten Satz kämpften die Harsweger noch mal und auch alle Spielerin wachten noch mal auf und zeigten ihre gewohnte Leistung. Die RSV Damen kamen noch mal ins Schwitzen. Sie kämpften sich auf 1 zu 1 Personen. Auch Harsweg zeigte schöne Kombinationen und mit tollen abwürfen, aber das reichte nicht aus RSV konnte auch diesen Satz für sich beenden. RSV gewann 1:0

RSV gewinnt schnell dieses Spiel mit 2-0 Punkten 4-0 Sätzen und 12-0 Personen

 

2.Spiel des Tages SG TB/Wyb gegen Harsweg 2

Ein Spiel was Spannung versprach.

Im ersten Satz, beide Mannschaften starten verhalten in diesen Satz und tasteten sich aneinander an. Zwischenzeitlich sah es so aus, als könne Harsweg 2 den Satz für sich entscheiden, aber die Spielgemeinschaft kämpfte sich stark zurück und gewann diesen Satz mit 6:0 Personen

Zu beginn des zweiten Satz fingen beide Mannschaften so ziemlich jeden Ball des Gegners. Es war ein spannendes hin und her, keiner wollte einen Fehler machen. Die Spielgemeinschaft hatte allerdings den längeren Atem und gewann diesen Satz ganz stark mit 8:0 Personen

Anfangs sah es so aus im 3. Satz als könne die SG ihr Spiel so fortfahren wie in den anderen Sätzen zuvor. Mit starken Abwürfen versuchte die SG gegen Harsweger zu stürmen, aber durch eine taktische Umstellung der Mannschaftsaufstellung der Harsweger und auch der Wille zum Unentschieden schien diesen Satzgewinn für Harsweg 2 mit 6:0 zu bringen.

Im 4 Satz war die Spannung förmlich zu spüren. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Silke Willms und Karina Mönch von der SG kämpften sich immer wieder ins Feld zurück und versuchten für ihre Mannschaften den Satz zu gewinnen und 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Aber die Harsweg haben Blutgeleckt und wollten dieses Unentschieden für sich gewinnen. Am Ende aber ging der Satzgewinn mit 4:0 Personen an die Mannschaft Harsweg2 und somit das Unentschieden.

SG Wybelsum / TB Twixlum gegen Harsweg 2 :1-1 punkte 2-2 Sätze 14 -10 Personen

 

Das letzte Spiel des Spieltages war SF Larrelt gegen F.C. Frisia Emden

Im ersten Satz hatte es Frisia schwer ins Spiel zu kommen. Sie hatten nicht die gewohnte Leichtigkeit wie man es von den Transvaalern kennt. Nach guten Anfängen bei Larrelt, kämpfte sich Frisia wieder ran, aber Larrelt hatte die stärkeren Abwürfe und gewann diesen Satz mit 4:0

Der 2 Satz war sehr ausgeglichen von beiden Mannschaften. Frisia hatte sich wieder gefangen von ersten Satz und machten es den Larreltern schwer. Beide Seiten versuchten mit herausragenden Spielkombinationen den Gegner aus dem Feld zu werfen. Mit Kampfeswillen und ruhigen zu spiel am Ende gewannen die Transvaaler diesen Satz mit 3:0 Personen

Im 3. Satz war wieder alles offen für beide Mannschaften. Gleich am Satzanfang kam Larrelt mit schnellen gezielten Abwürfen. Frisia spielte sich ein aber fingen sich immer wieder kleine Fehler ein. Sie schafften es den Abstand zu verkürzen aber kamen nicht gegen die an diesem Tag starken Larreltern an. Diese Gewannen mit 4:0

Der alles entscheidenden 4 Satz glänzte Larrelt immer wieder mit gezielten abwürfen und zeigten eine starke Mannschaftsleistung. Bei Frisia war die Luft raus, sie versuchten noch sich zu wehren aber gegen die schnell Kombinationen der Larrelter konnten sie nichts machen. Das ganze Spiel verlief im allgemeinen sehr schnell und sehr fair. Der letzte Satz ging mit 5:0 an Larrelt.

SF Larrelt – F.C. Frisia Emden: 2-0 Punkte 3-1Sätze  13-3 Personen

Spieltag 5.3.2016

SG Wybelsum/ TB Twixlum gegen Frisia Emden

  1. Satz Anfängliches abtasten beider Mannschaften, aber schnell fing Frisia an den druck , trotz Unterzahl,  und das Tempo zu erhöhen und setzte sich am Ende mit 4:0 durch
  2. Schnelles Tempo von der SG am Spielanfang. Schöne Fang und Abwürf- Szenen. Im weiteren Spielverlauf ließ sich die SG die Spielführung von Frisia aus der Hand nehmen, konnten sich dann doch wieder holen und gewannen den Satz mit 2:0
  3. SG fängt wieder schnell an, schnelle Abwürfe gegen Frisia, die sich geschlagen geben mussten und gewannen 7:0 Frisia war in diesem Moment nicht konzentriert bei der Sache.
  4. Schnelles Spiel von beiden Seiten, hiel sich immer wieder in Waage. Keiner wollte einen Fehler machen. Immer wieder spannende aktionen auf beiden Seiten. Frisia kämpfte um alles verlor aber doch mit 2:0

SG Wybelsum TB Twixlum gewinnt 2:0 Punkte 3:1 Sätze und 11:4 gegen Frisia Emden

 

RSV gegen Harsweg 2

In diesem Viel versprochenem spannendem Spiel kam RSV nicht wie gewohnt zu seiner Wurf Leistung, schwache abwürfe zeichnete das Spiel der Rasensportler aus. Leider ließ sich Anfangs die Harsweg davon mit anstecken wachten aber frühzeitig auf und zeigten eine klare stärke gegen die RSV Damen. HArsweg 2 glänzte mit guter Fangleistung, sie war zum Ende hin sehr konzentriert und setzen gezielte Abwürfe. Die RSV Damen versuchte immer wieder ins Feld zu kommen aber konnte den Wiederstand der Harsweger nicht standhalten. Harsweg gewinnt 4:0

Im 2 Satz fing Harsweg 2 gleich stark an und setzen immer wieder ein Treffer. Sie fingen dort an wo sie im Ersten satz auf gehört haben. Katharina Nagel glänzte mit präzisen abwürfen, aber es reichte nicht für ein Satz sieg. RSV war nicht konzentriert bei der Sache und taten sich schwer ins Spiel zu kommen. Laufe des Spiel gelang es RSV, vor allem  eine Spielerin wie Edith Weers (eine der ältesten Spielerinnen)die mit toller Leistung an dem Tag glänzte, wieder ins Spiel zurück zu kommen. So gewannen die RSV Damen diesen Spannenden Satz 4:0

Im 3. Satz wachte RSV auf und zeigten ihr können und beendeten dieses Satz sehr schnell für sich mit 5:0. Harsweg2 setzte immer wieder dagegen doch am Ende konnten sie nicht viel machen und verloren immer mehr an Konzentration .

Im letzten Satz sollte es noch mal Spannend werden. Auf der einen Seite wollten die RSV Damen den Sack zu machen und auf der anderen die Harsweger wollten einen verdienten Punkt gewinn mit nach Hause nehmen. Edith Weers auf seiten RSV zeigte mal wieder das man auch im alter Völkerball spielen kann, Sie glänzte mit tollen Sprung und fang aktionen. Bei den Harsweger zeigte in diesem Satz Katja van Felten viel Teamgeist und versuchte mit gewagter Leistung die Bälle aufzuhalten, diese beiden Spielerinnen Motivierten ihre Mannschaften mit diesen Aktionen. Es sah sehr gut für Harsweg 2, sie hatten sich gut gefangen nach dem 3 Satz. Doch RSV holt sich den Satz mit 3:0 den Satz

 

Nachholspiel Harsweg 1 gegen Larrelt

Im ersten Satz musste sich Harsweg 1 erst einmal an die ungewohnte Halle gewöhnen, waren nicht konzentriert genug den starken abwürfen der Larrelter stand zu halten. So ging der 1. Satz schnell an die Larrelter mit 6:0

Im 2. Satz dreht Harsweg auf. Es wurden auf beiden Seiten schnell gespielt. Durch gute Fangaktionen konnte Harsweg 1 sich länger im Spiel halten, jedoch lies Larrelt sich nicht aus der Ruhe bringen und gewannen auch diesen mit 2:0 Personen

Die Sätze 3 und 4 die gleich waren kämpfte Harsweg1 um jeden Ball und machten es Larrelt sehr schwer. Das Zusammenspiel von Monja Brink und Astrid Schoneboom von Harsweg war schnell und sehenswert, jedoch konnten Sie Harsweg nicht zu einem Satzgewinn führen.

Das Ergebnis ist 2:0 Punkte 4:0 Sätze und 14:0 Personen für Larrelt

Tabelle zwei Spiel vor Saison Ende

  1. RSV                                                      14-2       26-6       80-24
  2. Larrelt                                                 12-4       23-9       77-32
  3. SG Wybelsum/Twixlum                   10-6       17-15     67-54
  4. Harsweg 2                                             7-9         14-18     74-59
  5. Frisia Emden                                       4-12       12-20     49-66
  6. Harsweg 1                                              1-15       4-28       11-113

 

Die letzten zwei Spieltage sind:

9.4.2016 Frisia Emden –Harsweg 2 ;SG Wybelsum/Twixlum-Harsweg1; Larrelt-RSV

23.4.2016 RSV –SG Wybelsum/Twixlum; Larrelt- Harsweg2; Harsweg 1- Frisia Emden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.