Völkerball
Schreibe einen Kommentar

3. und 4. Spieltag Staffel Emden Völkerball

Der nächste Spieltag war wieder mit Spannung gefüllt und spiegelten nicht das Ergebniss wieder was am Ende raus kam. Zuvor kam die Nachricht das RSV ihr Spiel gegen SF Larrelt verlegen muss aus Personalgründen.

SV Harsweg 1 gegen SG Wybelsum/ Twixlum

Vorallem die erste Partie wurden den Zuschauern mehr gezeigt als im  Endergebnis stand. In einem Spiel was auf gleichen Niveau teilweise war, schlug sich die Spielgemeinschaft zum Sieg.

In einem anfänglichem aptasten sah´s für Harsweg 1 nicht gut aus. Die Spielgemeinschaft wollte in ruhe den Sack zu machen und die Harsweger mit 8:0 überrennen. Im Laufe des Spiels konnte sich Harsweg 1 wieder fangen und legte den Schalter um. Durch unachtsamkeit beim fangen bei der SG kam Harsweg 1 imme mehr ins Spiel und kämpft sich auf ein 1-1 zurück. In einem spannendem High Noon zwischen Martina Behrensdorf (Harsweg 1) und Katharina Hoff ( SG Wyb/Twixlum) die beide lange kämpften und sich nichts schenkten, sicherte sich Katharina Hoff mit einem gezielten Abwurf den Satz für sich und ihrer Mannschaft. Martina Behrensdorf konnte einfach nicht den Ball fest halten. Im 2. Satz herrschte viel laute Unruhe im Spiel. Harsweg 1 kam anfangs besser ins Spiel und aus der Pause raus. Durch viele Fehler auf Seiten der SG, wie zu hohe Bälle die das Spiel langsamer machten. Harsweg hätten den Sack zu machen können, brachte  sich aber selber um den Vorteil. Durch hektische Unruhen innerhalb der Mannschaft brachten Sie sich aus der konzentration. Die Spielgemeinschaft merkt dies schnell und nutzte dies für sich posetiv aus, wurde selber ruhiger und spielten die Harsweger ruhig langsam aus dem Feld raus. und gewannen so den Satz. Der 3.Satz begann wieder auf Seiten von Harsweg 1 unruhig aber konnten sich im laufe des Satzes fangen. Die SG war von beginn an ruhig und ließen sich nicht verleiten. Durch viele Fehler bei Harsweg 1, die vorallem im Rückraum nicht gut standen und unachtsamkeit waren verloren sie so die Bälle weg. Die  Spielgemeinschaft Wybelsum/ Twixlum spielte diesen Satz locker zu Ende, nutzten die Fehler des Gegner aus und gewannen den 3.Satz für sich und nahmen so die Punkte mit nach Hause. Der letzte Satz wurde noch mal Spannend, für die SG ging es um nichts mehr. Die Harsweger kamen Wild entschlossen aus der Kabine und wollten noch mal alles geben, um für die Moral diesen einen Satz zu holen. Obwohl alles entschieden war, kämpften sie als wären sie grad erst im 2. Satz. Sie konnten aber nicht mehr viel anrichten, da die Kraft nach ließ. Die SG spielte das ganze ruhig zu Ende, mussten aber anfangs sehr schwitzen das sie auch den vierten Satz mit nach Hause nehmen konnten.

SV Harsweg 1 gegen SG Wybelsum/Twixlum 0:2 Punkte 0:4 Sätze 0:15 Personen

voelkerballimg-20161029-wa0101  voelkerballimg-20161029-wa0094 voelkerballimg-20161029-wa0128

2. Spiel F. C. Frisia Emden gegen SV Harsweg 2

Die Partie begann ruhig und ausgeglichen, um jede Spielerin wurde hart gekämpft aber stets blieb  das Spiel Fair. Im ersten Satz  brauchten beiden Mannschaften etwas um ins Spiel zu finden. Einige Startfehler und etwas unkonzentriertheit sah man auf beiden Seiten. Frisia hatte mehr Stärke  und die gezielteren Abwürfe. Der zweite Satz fing schnell an, beide Teams kamen gut aus der Kabine raus. Man sah das beide mit großer Willensstärke in den Satz reingingen. Am Ende setzte sich Frisia durch und Harsweg 2 konnte nicht viel machen. Im 3. Satz ließ die Leistung bei den Damen von Frisia nach. Mehrere Fehler schlichen sich zu Anfang ein, die Harsweger Damen hatten nun die Nase vorn wollten den Deckel drauf setzen. Die Spielerinnen von Frisia die noch im Feld standen kamen noch mal stark zurück fingen die abgeworfenen Bälle von Harsweg 2 und zeigten das sie unbedingt gewinnen wollten. Sie drehten das Spiel, Harsweg 2 war sehr überrascht. Harsweg 2 wollte noch mal zurück kommen und gegen 2 Frisianerinnen sich durch setzen. Sie versuchten vergebens die Spielerin Heike Soujan aus dem Feld zu werfen, die hatte aber einen Guten Tag und fing alle Bälle, auch die Bälle holte Sie an sich ran die mm über den Boden flogen. Aber man darf nicht vergessen das auch Frisia Emden sich teilweise an einige Spielerinnen sich die Zähne aus bissen. So wie die  Spielerinnen Kerstin Kasten ( Harsweg 2) die an diesem Tag eine gute Fangleistung zeigte, die Damen von Frisia Emden brauchten lange bis sie endlich ein Mittel hatten und auch eine Fangstarke Spielerinn wie Kerstin Kasten  rauswerfen konnten und den Satz für sich wieder entscheiden konnte. Im letzte Satz zeigten beide Teams ein schönes Spiel. Harsweg 2 hatte noch mal alles gegeben wollten nicht ganz Kampflos verlieren und wenigstens den Satz mit nehmen. Frisia war an diesem Spieltag einfach besser drauf. Sie waren das stärkere Team und gewannen das Spiel mit Beharlichkeit. Harsweg 2 musste Neidlos zu geben dass das Glück nicht auf ihrer Seite war.

F.C. Frisia Emden gegen SV Harsweg 2   2-0 Punkte 4-0 Sätze 11-0 Personen

 

voelkerballimg-20161029-wa0110 voelkerballimg-20161029-wa0039 voelkerballimg-20161029-wa0019

3. Spiel ( Nachhol Spiel) RSV Emden gegen SF Larrelt

Am Mittwoch Abend fand das Spiel RSV gegen SF Larrelt statt. Zu Anfang ging es sehr ruhig zu, man konnte eine Stecknadel fallen hören, so Leise war es auf dem Feld. Das Spiel war ein regelrechtes hin und her, auf beiden Seiten waren die Treffer genau. In den ersten 10 min erspielte sich keiner der beiden Teams einen eindeutigen Vorsprung. Bis zu dem Zeitpunkt als auf beiden Seiten nur noch 3-3 auf dem Feld standen. Da versuchte RSV mit schnellen Ballwechsel und sicheren Abwürfen die Larrelter abzuwerfen, aber Larrelt hatte das glückliche Händchen und fingen die Bälle sicher ab. So wurde der Satz noch mal richtig Spannend immer wieder kam eine Spielerin der Mannschaft rein aber auch so schnell wie sie drin waren wurde sie wieder abgeworfen. Larrelt gewann diesen ersten Satz mit 1:0 Personen für sich. Der zweite Satz begann wieder sehr ruhig, man merkte den Spielerinnen an das sie nun warm waren in der Kalten Halle. RSV begann den Satz mit einer Führung , die sie sich mit gezielten Abwürfen erspielten. Sie trotzden die Kälte schneller als der Heimgegner. Larrelt tat sich schwer und immer wieder sah man konzentrations Fehler. Bei RSV kam die spielerische Sicherheit auch durch die wieder gekommende Bianca Kleemann, die eine große Stütze für die Mannschaft ist. Beim stand 3-1 für RSV dachte man schon das sie diesen Satz für sich gewinnen konnten. Als würde auf einmal der Schalter umgelegt worden, kam die Spannung wieder. Erst konnte sich eine Larrelterin wieder ins Feld werfen (2-2), anschließend kam der Gegenangriff von RSV aus dem Feld und konnte wieder eine Larrelterin raus werfen (2-1). So wie der Schiedsricher anpfiff spielte Larrelt schnell und konnte wieder ein Spielerin raus werfen. Nun kam es zum Duell 1 gegen 1 wo Larrelt das Glück auf ihrer Seite hatten und gewannen diesen. Im dritten Satz war die Luft kurzzeitig bei RSV raus. SF Larrelt konnten ohne besondere vorkomnisse suverän mit 6:0 gewinnen. Im letzten Satz kam noch mal der RSV, mit gezielten abwürfen und einem sehr ruhigen Spiel. SF Larrelt versuchte wieder ins Spiel zu kommen, aber biss sich die Zähne aus an Gisela Sparenborg ( die mit ihren 76 Jahren ) immer wieder den Gegner auswich. So entstanden wieder konzentrations Fehler, die RSV halfen den Satz für sich zu gewinnen.

RSV Emden – SF Larrelt 2-0 Punkte 3-1 Sätze 9-3 Personen

voelkerball20161109_203252 voelkerball20161109_204214

4.Spieltag:  

1. Spiel F.C. Frisia Emden gegen SV Harsweg 1

Zu beginn dieses Spiel hatten es beide Mannschaften nicht leicht. Harsweg 1 konnte nur mit 7 Spielerinnen antreten und Frisia fehlten 2 Stammkräfte und versuchte das fehlen so gut wie es ging zu kompensieren. Trotzdem machte Harsweg 1 es den Frisianer schwer zu schaffen. Der 1. Satz war sehr ausgeglichen , was schon das Ergebnis von 1:0 Personen zeigte für Frisia. Im zweiten Satz sah es zunächst nach einem klaren Sieg für Frisia aus. Durch eine Verletzung einer Spielerin auf Seiten von Frisia kämpfte sich Harsweg1 zurück und siegte schließlich 1:0. Der Satz 3 war sehr hart umkämpft. Bei Frisia stand lange Zeit nur noch Andrea Uden alleine im Feld. Nur die kräfte ließen nach und Harsweg siegte mit 3:0 Personen. Der vierte Satz war eine klare Angelegenheit für Harsweg 1. Sie siegten mit 5:0 Personen. Viel Pech hatte Frisia an diesem Tag beim abwerfen, starke Abwürfe wurden einfach von Harsweg 1 entschärft oder die Bälle prallten so am Körper ab das der Ball hoch flog und in die Arme einer Spielerin flog. Frisia kämpfte ruhig ihr Spiel und kämpft gegen Harsweg 1 stark aber es sollte nicht sein. Harsweg 1 hatte das Glück einfach auf ihrer Seite.

F.C. Frisia Emden gegen SV Harsweg1 0-2 Punkte 1-3 Sätze 1-9 Personen

2. Spiel RSV Emden gegen SV Harsweg 2

Ein sehr ausgeglichener ruhiger Satz. Zum letzten drittel dominierte Harsweg durch genauigkeit. Ein sehr starker Gegner trotz fehlender Person waren die Harsweger für RSV. Harsweg gewinnt den 1. Satz in einem packendem Endspurt. RSV stieg im 2. Satz gleich zu beginn hart ein und machte keinen langen Spielzüge. Hau drauf lautete hier die diviese, Harsweg hatte darauf so schnell keine Antwort parat gehabt und verlor damit diesen Satz, da RSV schnell den Sack zu gemacht hat. Ein schneller dritter Satz von RSV, auch hier kam Harsweg nicht ganz mit. Es war nicht ihr Tag, von den sonst fangsicheren Harswegerinnen. Leider wurde es seitens der Zuschauer sehr unruhig  und bekunden dieses laut, das man nicht mit den Endscheidungen des Schiedsrichter einverstanden waren. Beide Mannschaften versuchten ihre Anhänger zu beruhigen, was auch klappte, so konnte ein ruhiges Spiel weitergeführt werden. Der 4.Satz lief schnell und konzentriert von beiden Seiten, ein ganz anderes Spiel von beiden Mannschaften. Harsweg versuchte noch mal alles, aber RSV hat wieder einmal den stärkeren Arm und Siegte somit ganz klar mit 5:0 Personen

RSV- Harsweg 2  2-0 Punkte 3-1 Sätze 12-2 Personen

Tabelle: Punkte Sätze Person
SG Wybelsum/Twixlum 5-1 10-2 36-11
SV SF Larrelt 5-1 9-3 33-12
F.C. Frisia Emden 5-3 11-5 36-13
SV Harsweg 2 3-5 7-9 34-30
RSV Emden 2-6 4-12 21-34
SV Harsweg 1 2-6 3-13 9-47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.