Schleuderball
Schreibe einen Kommentar

Die „Reserve“ vom Landesligisten Mentzhauser TV mit 1. Saisonsieg

Tabellenführer KBV Grünenkamp III verliert

Zuschauer-1

Wurf-1

 

 

Wesermarsch/Friesland/WBö-, Beste sommerliche Wetterbedingungen fanden die Schleuderballspieler am  5. Spieltag vor. Im „Kellerduell“  der Landesliga verbuchte die „Reserve“ vom Mentzhauser TV den 1. Saisonsieg. Weiterhin unbesiegt sind die Topteams TSV Abbehausen, Mentzhauser TV und BV Reitland. Am Mittwoch den 8.6. um 19.45 Uhr kommt es zur ersten Standortbestimmung. Dann tritt auf dem Seefelder Sportplatz der BV Reitland gegen die Erste vom Mentzhauer TV an. Erfolgreich auch die zweite und dritte Vertretung der Abbehauser, die die Tabellen in der Bezirksliga und Bezirksklasse anführen. Dagegen kassierte der Spitzenreiter der Kreisklasse, der KBV Grünenkamp III die 1. Saisonniederlage.

Spielberichte

Landesliga

TV Schweiburg – BV Reitland  0:5

Beide Mannschaften brachten acht Spieler aufs Feld. Kein Team spielte besonders schnell. Die Reitländer konnten dennoch zügig an Raum gewinnen.  Weite Wurf- und Schockbälle standen bei den Reitlandern mit dem eigenen Ball an. Der Ball machte den  Schweiburgern zu schaffen.  Auch das Stellungsspiel der Gastgeber war nicht besonders gut. Die erste Halbzeit endete 0:3. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Schweiburger langsam ans Tor der Reitländer ran arbeiten. Durch gut platzierte Schockbälle der Gäste und ausgeschockte Bälle der Gastgeber wurde dieser Raumgewinn ins Gegenteil umgekehrt. Kurz vor Ende des Spiels wurde ein Spieler der Schweiburger von einem Wurfball am Kopf getroffen und musste das Spielfeld verlassen.

TSV Abbehausen –Mentzhauser TV II  12:0

Auch mit nur sechs Aktiven sollte es für die Abbehauser reichen.   Schon in der ersten Halbzeit konnten etliche Meter durch Schockbälle gewonnen werden, da der MTV nur zwei Spieler in die 3er Reihe stellen konnte. Trotz Gegenwind führten die Gastgeber schon mit 6:0 bis zum Pausenpfiff. Auch in der zweiten Hälfte lies man keinen Zweifel am Endergebnis aufkommen. Die Abbehauser spielten ein routiniertes Spiel und gewannen völlig verdient gegen ersatzgeschwächte Mentzhauser. Der TSV trat  mit den Hauptfänger: Nils Ottersberg, Christian Edzards, 6er: Matthias Poppe, Björn Helmerichs, Dirk Schomaker und 3er: Dennis Wache, Andre Bruns und Patrick Bruns an.

KBV Grünenkamp  – Altenhuntorf SV  7:0

Beide Mannschaften traten vollzählig gegeneinander an. Die WEsermärschler allerdings stark Ersatz geschwächt. Grünenkamp machte gleich von Anfang an Druck und drängte den Gast schon nach kurzer Zeit  in den Torraum. Zur Halbzeit stand es 4:0 für Grünenkamp. Altenhuntorf glückten durch die beiden erfahrenden Hauptfängern das eine und andere Mal einen gut platzierten Schockball. Dennoch konnten sie gegen die besseren Wurfleistungen der Friesen und gegen die  sehr guten Schockleistungen der Grünenkämper Ralf Brunken und Sascha Hemme nicht dagegenhalten.

KK Grünenk - ASV I-1KK Grünenk - ASV-1LL Grünk - ASV -1

 

 

 

AT Rodenkirchen – Mentzhauser TV  0:10

Die Gastgeber traten vollzählig im „Kellerduell“ an.. Die Gäste holten mit 6 Aktiven einen 5:0 Vorsprung zur Halbzeit heraus. Die Mentzhauser konnten eindeutig die besseren Wurfweiten vorweisen. Auch im 2. Spielabschnitt diktierten die Gäste das Spielgeschehen.

Bezirksliga

TSV Abbehausen II – TuS Grabstede  6:3

Beide Mannschaften traten in der Spitzenpartie mit 8 Mann an. Abbehausen konnte sich in der ersten Halbzeit mit dem Rückenwind 6 Tore erspielen, und somit war schon eine Vorentscheidung gefallen. In der zweiten Halbzeit begannen die Gäste mit der Aufholjagd. Es sollte aber nicht reichen. Für die Friesländer, stand die 1. Saisonniederlage zu Papier. Die Abbehauser „Reserve“ führt die Tabelle mit 8:0 Punkten an.

Altenhuntorfer SV II – TV Waddens  3:0

Beide Teams liefen mit 8 Aktiven auf. Zu Beginn wurden die Gastgeber zurück gedrängt, fanden aber schnell wieder ins Spiel. Es wurde mehr Druck aufgebaut und die Gastgeber gingen mit 2:0 in die Halbzeitpause.. Nach dem Wechsel die Partie zuerst offen. Nach einigen Minuten mit dem 3:0 dann die Vorentscheidung.

KBV Altjührden/Obenstrohe –TV Neustadt  7:0

Auch gier traten beide Mannschaften vollzählig an.  Relativ zügig ging

die Heimmannschaft aus Altjührden in Führung und baute diese bis zur Halbzeit mit

guten Würfen und Schockbällen auf 5:0  aus. In der zweiten Halbzeit konnte der KBV

Altjührden auf Grund der guten Leistung  der 3-Meer Reihe noch weiter ausbauen.

Bezirksklasse

BV Salzendeich – TV Schweiburg II  0:4

Die Gastgeber konnten nur die Mindestmannschaftsstärke von 5 Werfern vorweisen. Die Gäste reisten auch mit nur sechs Spielern an. Die Gäste zeigten sich überlegen. Bei den Salzendeichern schlichen sich einfach zu viele Fehler ein. Mit dem 0:2 wurden die Seiten gewechselt.

Mentzhauser TV IV –TSV Abbehausen III  0:5

Die Hausherren konnten nur 7 Spieler aufbieten und Abbehausen reiste mit 9 Werfern an. Schon früh stand es 1:0 für Abbehausen , weil ihr Hauptfänger gut platzierte Bälle schockte. Die 1. Reihe der Mentzhauser war in der ersten Halbzeit schwach und schenkte so den Abbehausern viel Raumgewinn. So machten sie Druck und führten 3:0. Doch durch gute Schockbälle der Mentzhauser und ein paar Fehler der Gäste schaffte die Heim Manschafft fast das Tor aber die Abbehausener bekamen den Ball noch aus dem Tor. Nach der Halbzeit stand die erste Reihe der Mentzhauser gut und hielt viele Bälle. Gute Würfe und Schockbälle machten den Abberhausern es schwer aber trotzdem schafften sie noch ein Tor.

BV Reitland II – TV Waddens II  0:4

Beide Mannschaften traten mit voller Besetzung an. Durch lange Würfe und gezielte Schockbälle trafen die Reitlander zum Ende der ersten Halbzeit zum 1:0. In der zweiten Hälfte der Partie wechselten die Waddenser einen Spieler aus, aber die Reitlander bauten ihren Vorsprung weiter aus.

Kreisklasse

Altenhuntorfer SV IV – TUS Grabstede II  0:10

Beim SVA fehlte der etamäßige Hauptfänger und man kassierte  in der 1. Halbzeit 2 Tore. In Halbzeit 2 häuften sich die Fehler bei den Altenhuntorfern und die Gäste holten einen Kantersieg heraus.

KBV Grünenkamp III- SV Rittrum  0:6

Die Günenkamper, der Tabellenführer, hatte einige Personalprobleme, wodurch der eigentliche Hauptfang ausfiel und es einige Umstellungen in der Mannschaft geben musste. Die Gäste konnten auf eine voll besetzte Mannschaft zurückgreifen und konnten somit schon früh in der ersten Hälfte gegen anfangs nur sechs Grünenkamper in Führung gehen. Mit dem 0:4 ging es in die Halbzeitpause. Nachdem man auf sieben Spieler auffüllte lief es etwas besser, aber man konnte gegen die besser spielenden Rittrumer nichts mehr aussetzen, und es stand die 1. Saisonniederlage zu Papier.

KK Grünenk III -Rittrum I-1KK Grünenk III -Rittrum-1

 

 

 

 

Altenhuntorfer SV III – AT Rodenkirchen  II  10:0

Die Gäste reisten mit 8 Spieler an, Die Hausherren konnten sogar 10 Spieler aufbieten, darunter 3 A-Jugend-Spieler die sich perfekt in die Mannschaft einfügten und sich in allen Spielreihen beweisen durften. Die junge unerfahrene Mannschaft aus Rodenkirchen war in allen Belangen den Gastgebern unterlegen. Zur Pause führte die Mannschaft um Mannschaftsführer Stefan Bierbaum bereits mit 7:0. Danach zogen die Gastgeber die Handbremse an erzielten aber noch 3 weitere Tore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.