Jahr: 2017

Neue Völkerball- Schiedsrichter C- Lizens

Neue Völkerball- Schiedsrichter im Turnkreis Emden und Turnkreis Aurich Am 16.10.2017 und 19.10.2017 nahmen 12 Teilnehmer aus den Turnkreisen Aurich und Emden am Anfänger Schiedsrichter Lehrgang des TK Emden dran teil. Spielerin von den Mannschaften SV Georgsheil, SV Leezdorf, SF Larrelt, SV Harsweg und F.C. Frisia Emden , sowie 2 Jugendspielerin von Frisia Emden. Geleitet wurde der Lehrgang vom Mutter- Tochter Gespannt Therese Wollny ( Lehrgangsleiterin) und Annica Wollny ( Referentin für Schiedsrichter), sie unterrichteten die Teilnehmer in den Themen Spielregeln mit Erklärung, Aufgaben der Schiedsrichter, Aufgaben vor dem Spiel und während sowie nach dem Spiel, Aufgaben des 2. Schiedsrichter, Aufgaben der Linienrichter, Spielfeld mit Erklärungen, Schräg AUS, Zeitspiel und über das Thema Jugend und Schiedsgericht. Mit anschließender schriftlichen Prüfung, die die Teilnehmer alle Samt erfolgreich absolvierten. In einer Praxis Einheit mussten die Teilnehmer zeigen dass sie das Neu erlernte anwenden können. Ein Dank an die Mannschaften F.C. Frisia Emden und SV Harsweg, die bereit erklärt haben ein Freundschaftsspiel zu organisieren, damit die Anfänger Schiedsrichter die Möglichkeit bekommen, so Praxiserfahrung zu bekommen.  

Niedersachsenliga Völkerball

Niedersachsenliga 2017/18 Völkerball Damen und Jugend Der 1. Spieltag fand am Sonntag 21.10.2017 in Nordhorn statt. Ausrichter war der Cosmos Getelo. 15 Damen- und Jugendmannschaften aus den Kreisen Aurich(WT Loppersum und Hage), Emden( F.C.Frisia Emden Damen und Jugend A/B), Wesermarsch(AT Rodenkirchen), Cloppenburg (SV Altenoythe 2 und 3 und eine Jugendmannschaft) und Grafschaft( Cosmos Getelo, SG Esche-Haftenkamp, Laarwald und im Jugend SV Esche, Laarwald und Haftenkamp) versammeln sich dort unter der Spielleitung von der Landesfachwartin Therese Wollny aus Emden. In der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr wurden im Jugendbereich 9 Partien und im Damenbereich 18 spannende Partien ausgetragen. Jedes Spiel besteht aus zwei Sätzen nach dem K.O. ,, Top Spiele im Damenbereich haben uns heute am ersten Spieltag erwartet( nicht nur altbekannte Duelle wie AT Rodenkirchen gegen WT Loppersum), aber auch Überraschung bei einigen Partien, da viel Damenmannschaften sich verjüngt haben. Schön auch zu sehen das neue Mannschaften dabei sind wie Laarwald und Hage. Jeder kann durch das K.O. –System Punkte mit nehmen, ob jetzt durch ein Sieg oder Unentschieden. So haben alle es …

Spieltage der Emder Völkerballmeisterschaft

2. und 3.  Spieltag der Stadtmeisterschaft Völkerball Emden 1.Partie SV Harsweg gegen RSV Emden Ein Spiel was mit Spannung erwartet wurde, begann beiden Mannschaften sehr ruhig und konzentriert die Partie. Harsweg begann im Unterzahl, legte aber gut los und zeigte keine Angst und erspielte sich viele Vorteile. Auf beiden Seiten zeigten sich immer wieder Ballverluste durch zu ungenaues Zuspiel, so das der Ball entweder ins Aus flog oder nicht richtig angenommen werden konnte und daher von der Mitspielerin abprallte und ins Gegnerische Feld rollte. RSV steckte nicht auf und Bianca Kleemann zeigte ihre Treffsicherheit. Doch Harsweg konterte geschickt und erspielte sich immer wieder Vorteile und gewann den Satz mit 4-0 Personen Auch im zweiten Durchgang legten beide Mannschaften gut los. RSV zeigte sich etwas Konzentrierter und versuchte das Spiel an sich zu reißen. Harsweg hielt dagegen. Gute Würfe und Fangaktionen wurden den Zuschauer gezeigt so wie die Duelle zwischen Bianca Kleemann oder Meike Spormann (beide RSV) gegen Monja Brink die sich die Bälle auf kurzer Distanz gegenseitig versuchten abzuwerfen und so reaktionsschnell zu sein den …

BV Reitland erneut Landesmeister

Landesliga Meisterschaftsrunde (letzter Spieltag): Mentzhauser TV – BV Reitland (2:2 Halbzeitstand) 2:5 Mit dem Mentzhauser TV und dem BV Reitland standen sich bei guten äußeren Bedingungen die zwei Spitzenmannschaften der Saison bei der Veranstaltung der Landesmeisterschaft der Jugend in Rodenkirchen, gegenüber. Der BV Reitland konnte in voller Mannschaftsstärke auflaufen, wohingegen die Mentzhauser auf drei Stammkräfte verzichten mussten und nur mit sechs Akteuren antraten. Mentzhausen begann mit Windunterstützung. So entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit einigen Fehlern auf beiden Seiten. Mit einem Halbzeitstand von 2:2 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit nutzte Reitland die großen Lücken in der Mentzhauser Mannschaft und konnte mit Windunterstützung noch drei Tore zum letztendlich verdienten 5:2 Endstand erzielen. Die Revanche für die schmerzliche Halbfinalniederlage beim Plakettenspieltag in Diekmannshausen war den Reitlandern geglückt und die Meisterschaft wurde ohne Punktverlust gewonnen. Auch die Mentzhauser konnten aufgrund des historischen Sieges beim Plakettenspieltag mit der Saison äußerst zufrieden sein. Der Staffelleiter Christian Runge übereichte die Wanderplakette an dem Titelverteidiger, dem Landesmeister Reitland. TSV Abbehausen – KBV Grünenkamp 0:5 kampflos Die Partie …

Landesmannschaftsmeisterschaft im Schleuderball in Rodenkirchen durchgeführt

m Bild: Die A-Jugend Mannschaft des TSV Altenhuntorf Fünf Vereine stellen die Landesmeister 2017 Rodenkirchen/WBö, Die neuen Landesmannschaftsmeister im Schleuderballspiel wurden auf dem Sportplatz in Rodenkirchen ermittelt. Der Ausrichter AT Rodenkirchen, sowie der Schleuderball-Landesfachausschuss sorgten für einen reibungslosen Turnierablauf. Bei idealen Wetterbedingungen standen interessante Partien der Kids und Jugendlichen an. Unterstützung gab es am Spielfeldrand von den Betreuern, Eltern und Großeltern. Zu den interessierten Gästen zählte auch Stadlands Bürgermeister Klaus Rübesamen. Für den erfolgreichsten Verein, hatte der Bürgermeister einen Pokal gestiftet, den der Mentzhauser TV entgegen nehmen konnte. Die diesjährige Punktspielsaison stand in fünf Altersklassen an. Alle teilnehmenden Teams hatten im Vorfeld für die Landesmeisterschaft gemeldet. Durch kurzfristige Absagen wurde der Spielplan von den Verantwortlichen noch angepasst. Die Favoritensiege sollten sich einstellen. In der A-Jugend reichte es für die Mentzhauser mit 5 Aktiven zum 6:0 Endspielsieg gegen den Altenhuntorfer SV. Die B-Jugend, des Mentzhauser TV konnte nicht die Mindestmannschaftsstärke, 5 Jungen, aufbieten. Somit stand der 5:0 Erfolg vom TSV Abbehausen an, die zu einer Partie, gegen die Mentzhauser, aufgestockt aus einer anderen Altersklasse, außerhalb der …

Landesmeisterschaft der Jugend und Endspiele der Landesliga am 27.08.2017 in Rodenkirchen

Im Bild: Ausrichter ist der AT Rodenkirchen Rodenkirchen/WBö, Die neuen Landesmannschafts Meister im Schleuderballspiel werden am Sonntag den 27.8. ab 10 Uhr auf dem Sportplatz in Rodenkirchen ermittelt. Nach dem Wegfall der Männer-Hauptklasse im Vorjahr, nun zum zweiten Mal nur für die fünf Altersklassen der Jugendlichen. Im Vorjahr stand die Meisterschaft Ü40 mit auf dem Plan. Nur zwei Teams brachten sich ein. Davon hat man wieder Abstand genommen. Hinzu kommen nun zwei Männer Spiele der Landesliga-Meisterschaftsrunde um 13 Uhr, wo anschließend der alte und neue Meister, und somit Landesmeister, BV Reitland geehrt wird. 16 Jugendteams, meist mit den klaren Favoriten, kämpfen um den Titel. Die letzten beiden Partien, die Endspiele der A- und B-Jugend werden um 15.30 Uhr angepfiffen. Die teilnehmenden Mannschaften: A-Jugend: Mentzhauser TV, Altenhuntorfer SV B-Jugend: Mentzhauser TV, TSV Abbehausen C-Jugend: Mentzhauser TV, KBV Grünenkamp, BV Reitland, TV Schweiburg D-Jugend: Mentzhauser TV, KBV Grünenkamp, TSV Abbehausen E-Jugend: Mentzhauser TV, TSV Abbehausen, TV Scxhweiburg, KBV Grünenkamp F-Jugend: TSV Abbehausen, TV Schweiburg. Infos zur Landesmeisterschaft findet Ihr unter: Landesmeisterschaft_2017

Gemeinsamer Schleuderballspieltag der Bezirks- und Kreisklasse fand Anklang

Im Bild: Die Mannschaft des SV Rittrum SV Rittrum doch noch Meister Wesermarsch/Friesland/Oldenburg-Land/WBö, Der letzte Spieltag im Schleuderballspiel auf einem Platz: Die drei Begegnungen der Bezirksklasse wurden in Mentzhausen ausgetragen. Die Kreisklassenteams gemeinsam auf dem Sportplatz in Neustadt. Nach den Spielen ehrten die Staffeleiter Michael Schönwälder den Bezirksklassen-Meister BV Salzendeich und Sven Ifsen den Kreisklassen-Meister SV Rittrum. In der Bezirksklasse der Mentzhauser TV IV immer am Tabellenende. Die Mentzhauser am letzten Spieltag erfolgreich. Absteigen muss nun der Altenhuntorfer SV III. Vor dem Spieltag der Kreisklasse, durch den Sieg vom TuS Grabstede II in der Vorwoche beim SV Rittrum, beide Kontrahenten punktgleich. Die Friesländer durch das bessere Torverhältnis nun aber mit der Trumpfkarte. Gegen den Vorletzten kam die „Reserve“ vom TuS Grabstede gegen den Vorletzten TV Neustadt II nicht über ein 0:0 Remis hinaus. Das Team aus dem Landkreis Oldenburg konnte anschließend nachziehen. Mit einem ungefährdeten 8:0 Erfolg gegen den AT Rodenkirchen II machte der SV Rittrum doch noch die Meisterschaft perfekt. Die Rittrumer spielen in der kommenden Saison in der Bezirksklasse. In der Abstiegsrunde der …

Favoritensiege in der Emder Völkerballstaffel

Frisia Emden1 gewinnt Auftaktspiel der Völkerballstaffel Emden Am Samstag den 19.8.2017 begann die Völkerballstaffel Emden mit ihren Punktspielen in der Constancia Halle. Staffelleiterin Annica Wollny begrüßte alle Mannschaften in der Neuen Saison und wünschte jedem viel Glück und eine verletzungsfreie Saison. Auch die ehemalige Staffelleiterin Therese Wollny ließ es sich nicht nehmen in der Halle vorbei zu schauen und ihrer Nachfolgerin mit Rat und Tat zu Unterstützten. In der Ersten Partie begann der Vizemeister der letzten Saison. Der F.C. Frisia Emden meldete zu Beginn der Saison 2 Mannschaften an, diese mussten in der ersten Partie gegeneinander antreten.  In einem ruhigen und intensiven Spiel zeigten beide Mannschaften sich mit anfänglicher Nervosität, man merkte allen eine Unsicherheit an. Vielleicht weil es ungewohnt war, gegeneinander, anstatt miteinander zu spielen.Durch ungenaues Zuspiel sind auf beiden Seiten viele Bälle verloren gegangen Dieses legte sich jedoch und es wurde zu einem interessanten Spiel. Frisia 1 holte sich den Satzgewinn mit 7-0 Personen. Im 2.Satz kamen beide Mannschaften ruhig und zielstrebig aus der Pause raus und vor allem die 2. Mannschaft überraschte …

Völkerball Rasenturnier in Larrelt

Am 22. Juli 2017 begann die Larrelter Sportwoche auf den Larrelter Sportplatz in der Wolfsburgerstrasse. Eröffnen wurde die Sportwoche in diesem Jahr mit den  Völkerballerinnen. Gerlind Borkowsky und Lena Heinemann organisierten ein Turnier mit acht Mannschaften. Es wurde auf zwei Feldern gespielt, mit jeweils vier Personen und einem Hintermann, was einen schnellen Spielverlauf mit vielen interessanten Paarungen versprach. Die Mannschaften waren  bunt gemischt. Von den normalen Emder Teams wie FC Frisia 1 und 2 und SF Larrelt bis zu Spaß-Mannschaften wie Die Meyern, Blind Desaster, Schmidis und die Handballerinnen A-Jugend vom SF Larrelt. Die weiteste Anreise hatte ATRodenkirchen, welcher nebenbei bemerkt sechsfacher deutscher Meister ist und auch dieses Turnier gewonnen hat, vor der Familienmannschaft Die Meyern. Es wurde fair gespielt und viel gelacht. Das Wetter war herrlich und viele Spieler brachten auch ihre Kinder mit,   wodurch es ein toller Start für die Larrelter Sportwoche wurde. Tabelle des Rasenturniers in Larrelt: AT Rodenkirchen Die Meyern SV Larrelt Emden Blind Desaster F.C. Frisia Emden 1 F.C. Frisia Emden 2 Schmidis A-Jugend Handball SV Larrelt Emden gez. Lena Heinemann

Der Turnspielparcour und Infostand Spiele beim Internationales Deutsches Turnfest Berlin 2017

Im Rahmen des „Internationalen Deutschen Turnfest“ vom 03.-10.06.2017 in Berlin nahmen aus Europa über 4.000 Teilnehmer an unserem Turnspielparcour teil. Die AK-Leitung hatte, wie bereits beim Turnfest 2013 in Mannheim, der NTB übernommen. In Person: Conny Adick aus Dinslaken; Petra Heller Peine und Arnold von der Pütten Oldenburg. Bereits am 02.06.2017 machten sich die Drei ein Bild von der Messehalle 1.1 unten links. Sie waren überrascht von den Spielflächen in der Messehalle, wie Bunt ist das denn traf zu. Ein neuer Teppichboden zierte das Stück wo der Turnspielparcour stehen sollte und nach dem die Folie entfernt war waren Sie positiv überrascht über den Teppichboden. Den Aktiven wurden durch diesen Boden die besten Bedingungen geboten. Ein Spielfeld von über 1500 m²  in einem satten Lila, wie es die Helfer und Teilnehmer gar nicht gewohnt sind; Sonnenschirme und die Flex für jede Sportart und bunte Schleifen in der Absperrnetzen sowie ausreichend Zeltgarnituren als Sitzgelegenheiten gab es ein richtiges buntes Bild. Der Aufbau begann für uns am Freitagabend und endete am Samstag gegen 15 Uhr. am Samstag waren …