Allgemeines
Schreibe einen Kommentar

Der Turnspielparcour und Infostand Spiele beim Internationales Deutsches Turnfest Berlin 2017

Im Rahmen des „Internationalen Deutschen Turnfest“ vom 03.-10.06.2017 in Berlin nahmen aus Europa über 4.000 Teilnehmer an unserem Turnspielparcour teil.

Die AK-Leitung hatte, wie bereits beim Turnfest 2013 in Mannheim, der NTB übernommen. In Person: Conny Adick aus Dinslaken; Petra Heller Peine und Arnold von der Pütten Oldenburg. Bereits am 02.06.2017 machten sich die Drei ein Bild von der Messehalle 1.1 unten links. Sie waren überrascht von den Spielflächen in der Messehalle, wie Bunt ist das denn traf zu. Ein neuer Teppichboden zierte das Stück wo der Turnspielparcour stehen sollte und nach dem die Folie entfernt war waren Sie positiv überrascht über den Teppichboden. Den Aktiven wurden durch diesen Boden die besten Bedingungen geboten. Ein Spielfeld von über 1500 m²  in einem satten Lila, wie es die Helfer und Teilnehmer gar nicht gewohnt sind; Sonnenschirme und die Flex für jede Sportart und bunte Schleifen in der Absperrnetzen sowie ausreichend Zeltgarnituren als Sitzgelegenheiten gab es ein richtiges buntes Bild. Der Aufbau begann für uns am Freitagabend und endete am Samstag gegen 15 Uhr. am Samstag waren wir schon um 9 Uhr in der Messehalle und sammelten alle (von 9 bis 84 Jahre) Helfer ein die wir (finden konnten) brauchten, diese Aufbau Helfer waren dann fast die ganze Woche immer wieder da um uns zu Helfen. Wie sagten Sie zum Schluss,“ zu Euch kommen wir auch in Leipzig“, was unsere Freundlichkeit die guten Getränke und so weiter ausmachen (alles was nicht gestellt (IDTF) wurde konnte bei und gegessen oder getrunken werden) Sekt /Kaffee Begrüßung am Morgen, Wein oder Bier, sogar Wasser war da?

Die ersten Gäste

Einem reibungslosen Turnierverlauf stand also nichts im Wege, wenn die Frage der Helfer nicht wäre. Von den Fachgebieten wurden kaum Fachliche Helfer gestellt. Völkerball und Prellball hatten durchgehend ihre Stände besetzt, vom Ringtennis wurde nur die letzten Tage mitgearbeitet, unser Dank geht an Bodenwerden die den Hilfeschrei gehört hatten. Die meisten Helfer wurden von unseren weiblichen AK Mitgliedern eingefangen, überredet usw. So wie Anneliese Diekmann aus Norden, oder die Familie Heinze aus Sottrum und viele andere Helfer.

Am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr starteten der Turnspielparcour und der Infostand Spiele mit Hermann Hess und Martin Fiebich. An Martin und Hermann geht unser Dank ohne die zwei hätten wir vieles liegen lassen müssen, wo es fehlte waren Sie da, ob an den Ständen wenn jemand zum WC musste oder an der Anmeldung. Was für uns normal ist, war für unseren Infostand eine neue Herausforderung.

Hilfe die Arbeit ruft

Der Ansturm beginnt

Bei bestem Wetter um die 20°C, in der Messehalle sogar im Schatten bekamen Teilnehmer und die Zuschauer, die aus ganz Europa kamen, spannende Aktionen (Faustball im Spagat) zu sehen. Zwischendurch kamen aber auch immer mal kleinere Grüppchen in die Messehalle, um sich den Turnspielparcour anzusehen und sich die Spiele von uns erklären zu lassen, um dann mitzumachen die Bareinnahmen waren beachtlich. Gute Werbung für alle Turnspiele, wenn die Fachleute dagewesen wären sogar noch besser.

Selbst Nationalspieler vom Faustball machten die Welle

Die Anmeldung

Für alle Teilnehmer des Turnspielparcour gab es eine Urkunde und den Turnspielpinn,

Am ersten Tag waren über 400 Teilnehmer für uns Stress pur, fast alle Helfer nur von uns durch Kurzeinweisung angelernt, waren vor allem wir gefordert immer da zu sein wo Hilfe gebraucht wurde.

Voranmeldungen beim Turnfest über 2.200 Teilnehmer, dazu verkaufte Ticket und durch Zählen kamen wir auf über 4.000 Teilnehmer also Werbung pur für unsere Turnspiele.

Die 3 Einzelkämpfer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.