Alle Artikel in: Faustball

Deutsche Meisterschaften im Feldfaustball kommen nach Moslesfehn

  Astrid Grotelüschen mit der Mannschaft Jetzt ist es offiziell: steigen am 19. und 20. August in Südmoslesfehn. „Wir rechnen mit 1500 Zuschauern“, sagte Organisator Arnold von der Pütten vom SV Moslesfehn am Sonntag während der Vertragsunterzeichnung. Die jeweils sechs besten Frauen- und Männermannschaften treten an. Eine weitere, nicht ganz unerhebliche Frage gibt es bis zur Meisterschaft noch zu klären: Kommt sie oder kommt sie nicht? Die Rede ist von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernehmen soll. „Versprechen kann ich es nicht, aber wir werden es versuchen“, sagte Astrid Grotelüschen (MdB, CDU). Zwar sind bis August noch ein paar Monate hin, dennoch sind von der Pütten und sein Team kräftig auf der Suche nach Sponsoren für die DM. Bei der Vertragsunterzeichnung in Moslesfehn waren dabei: Arnold von der Pütten (vorne von links), Wardenburgs stellvertretender Bürgermeister Peter Kose, Frauenbeauftragte der Deutschen Faustball-Liga Ulrike Schubert, Astrid Grotelüschen, SVM-Vorsitzender Engelbert von der Pütten, Vizepräsident des Niedersächsischen Turnerbundes Lutz Alefsen sowie die Bundesliga-Spielerinnen des SV Moslesfehn Karen Meyer (hinten von links), Julia Graue, Nane Ahrens, Marleen …

Senioren des SV Moslesfehn

Faustball-SV Moslesfehn mehrfach auf Siegerpodest

Der SV Moslesfehn holt 1 x Gold 2 x Silber Moslesfehn: Ein Landesmeistertitel, zwei zweite Plätze sowie ein dritter Rang: Mit erfreulichen Ergebnissen aus Landkreissicht fanden am Sonntag die Landesmeisterschaften der Faustball-Senioren in Moslesfehn statt. In der Konkurrenz der Männer 45 gelang es den Gastgebern, den Titel zu erkämpfen. In der Viererkonkurrenz – gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ – fuhren die Moslesfehner zunächst zwei glatte Zweisatzsiege gegen den SCE Gliesmarode (11:8, 11:6) und MTV Oldendorf (11:7, 11:7) ein. Das letzte Spiel gegen den ebenfalls ungeschlagenen SV Ruschwedel wurde zu einem echten Finale, das Moslesfehn knapp mit 2:1 (11:8, 8:11, 11:7) für sich entschied. Zur erfolgreichen Mannschaft des SVM gehören Bodo Würdemann, Sven Würdemann, Jens Kolb, Ralf Pfleger und Jürgen Büsselmann. Bei den Frauen 30 traten sechs Teams zunächst in zwei Vorrundengruppen an. Moslesfehn startete mit einem Unentschieden gegen den TSV Bardowick (9:11, 11:8) und sicherte sich mit einem 2:0 gegen den MTSV Selsingen (11:4, 11:8) den Gruppensieg. Im Halbfinale wurde der TSV Essel ausgeschaltet (11:6, 11:8), im Endspiel kam es erneut zum Duell mit Bardowick. …

Lübbers vom SV Moslesfehn

Faustball – SV Moslesfehn feiert Aufstieg in die 1. Liga

Die Mannschaft besiegt Leichlingen und Berlin von Sönke Spille Südmoslesfehn –  Mit zwei Siegen haben die Faustballer des SV Moslesfehn ihre Rückkehr in die 1. Bundesliga Nord perfekt gemacht. Auf heimischer Anlage gewann die Mannschaft von Trainer Bodo Würdemann gegen den Leichlinger TV und die Berliner Turnerschaft und feierte nur ein Jahr nach dem Abstieg die Rückkehr ins Oberhaus. Für den Notfall hatte Bodo Würdemann das Trikot in seiner Tasche – gebraucht hat er es am Ende zum Glück doch nicht. Denn mit zwei ganz starken Auftritten zum Abschluss der Feldsaison 2016 ließen seine Spieler keine Zweifel daran aufkommen, die Saison ohne einen Einsatz ihres Trainers siegreich über die Bühne zu bekommen. Dabei war die Ausgangslage alles andere als positiv. Angreifer Florian Würdemann musste kurz vor dem wichtigen Wochenende mit einem Bänderiss verletzt passen, mit Routinier Jens Kolb hatte Coach Würdemann aber einen erfahrenen Ersatzmann in der ersten Mannschaft reaktivieren können. Dann waren da noch die bisherigen Saisonspiele gegen den Leichlinger TV. In beiden Duellen mussten sich die Mossis glatt mit 0:3 Sätzen geschlagen geben …

Erlebnis Turnfest in Göttingen

Glückliche Turnfestsieger einzigartig und spektakulär!           von links  Sabrina Rohling, Katrin Wilke, Insa Kückens und Svenja Henning. Das Erlebnis Turnfest in Göttingen war für drei Ex-Faustballerinnen  des TV Brettorf wirkliche ein echtes Erlebnis. Sie holten sich beim Faustballturnier in Göttingen den Turnfestcup. Allesamt als Faustballerinnen im TV GH Brettorf groß geworden, fanden sich als Team in Südniedersachsen zusammen. Sabrina Rohling (jetzt Wardenburger TV 2. BL Frauen)im Angriff, Insa Kückens (spielt beim bayerischen TSV Jahn Freisingen, ) in der Mitte, Karin Wilkens in der Abwehr machten das damalige A Jugend Team fast perfekt. Hinzu kamen Svenja Henning, eine Vollyballspielerin aus Wildeshausen und ein Spieler vom TSV Aschestrang. Insgesamt war es ein Turnier wo der sportliche Ehrgeiz wieder geweckt wurde und alte Erinnerungen nicht zu kurz kamen und wieder aufblühten.

Erlebnis Turnfest in Göttingen

Erlebnis Turnfest: einzigartig und spektakulär! Ergebnisse vom Erlebnis Turnfest   Turnspielwettbewerb                                Ort: Geschwister-Scholl-Gesamtschule auf den Außenanlagen Am 24.06.2016 um 09.00 Uhr trafen sich über 100 Turnspieler/innen und bildeten 9 Mannschaften. Nach 10 Spielen jeder Mannschaft in der Spielrunde um den Turnspielcup hatten wir folgende Platzierung Platz Haribo Platz Hannover 1 Platz Badbergen Platz Hagover Platz Kleefeld Platz TV Sottrum Platz TV Bodenwerder Platz Löwen Platz Hannover 2       Turnspielcupsieger 2016  VfL Eintracht Hannover Faustball, Korbball, Völkerball und Ringtennis  Ort: Geschwister-Scholl-Gesamtschule auf den Außenanlagen Am 25.06.2016 um 09.00 Uhr trafen sich über 150 Turnspieler/innen. Nach 10 Spielen jeder Mannschaft in der Spielrunde um den Turnspielcup hatten wir folgende Platzierung Faustball Mannschaften, Korbball Mannschaften, Völkerball Mannschaften und unsere Ringtennisspieler Faustball es wurden 5 Mannschaften gebildet und nach 20 Spielen gab es folgende Ergebnisse Platz TV GH Brettorf Platz TuS Aschen Strang Platz TSV Eitzum Platz TSV Burgdorf Platz MTV Niedersachsen Diepenau Turnfestsieger 2016 TV GH Brettorf weibliche Jugend 18 MTV Niedersachsen Diepenau weibliche Jugend 14 TSV Burgdorf männliche Jugend 14 TSV Eitzum Männer 35 …

WM-Titel im eigenen Land

Dresden: Traum vom WM-Titel im eigenen Land – er ist in Erfüllung gegangen für die deutsche Frauenfaustball-Nationalmannschaft. Im Weltmeisterschaftsfinale von Dresden gewann die Mannschaft von Bundestrainerin Silke Eber am Samstag mit 3:1 Sätzen (10:12, 15:14, 11:7, 15:13) gegen Österreich. Den gut 2900 Zuschauern wurde von beiden Teams ein Finale auf

Herzliche Glückwünsche

Ringtennis Weltmeisterschaft in Südafrika vom 30. März bis 5. April 2014 in Vereeniging . Deutschland wird Weltmeister nach dramatischer Aufholjagd Weltmeister Deutschland zum Bericht aufs Bild klicken Glückwunsch an die überaus erfolgreiche Delegation in Südafrika! ———————————————————————————– Faustball U18-Weltmeisterschaft in Pomeranze/Brasilien  vom 16. bis 20 April 2014 Weltmeister Deutschland zum Bericht aufs Bild klicken Die ungeschlagen ins Finale eingezogene weibliche U18-Auswahl des Bundestrainer-Duos Dorothee Schröder und Frank Laux gewann ihr Endspiel souverän mit 3:0 gegen die Österreicherinnen. Anschließend machte es die ebenfalls ungeschlagene männliche Auswahl der Trainer Harald Maus und Roland Schubert ein klein wenig spannender: Gegen Gastgeber Brasilien setzte sie sich am Ende mit 3:1 Sätzen durch. Glückwunsch an die überaus erfolgreiche Delegation in Brasilien! Alle Spielberichte und Ergebnisse, Team-Tagebuch und viele Fotos gibt’s hier auf der Sonderseite von DFBL-Mitarbeiter Olly Betker: http://faustball-liga.de/events/u18-weltmeisterschaft_2014/index_ger.html ——————————————————————– Korfball U18-Weltmeisterschaft in Portugal  vom 17. bis 20 April 2014 20. April 2014 Platz 3 beim U19 KWC 10:6 im kleinen Finale über Portugal – Rang 3 für das deutsche Team! Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und Betreuer. Details findet man auf http://www.u19kwc.com/match-details/118 …

Faustball – Das DM-Trio im Süden steht fest

Offenburg (DFBL/mli) — Nach dem 12. Spieltag sind nahezu alle Entscheidungen gefallen. Neben dem TSV Pfungstadt haben sich auch der TV Schweinfurt-Oberndorf sowie der TV Vaihingen/Enz für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft in Oldenburg qualifiziert. Der TV Waibstadt ist erster Absteiger. Der TV Oberndorf setzte sich in einem spannenden