Kölner Turnspielabzeichen

Spiele spielen

vom Turnspielparcour zum Turnspielabzeichen   

Im Rahmen des Kölner-Kindertags wird erstmals ein Turnspielabzeichen angeboten.

Gespielt wird jeweils nach vereinfachten Regeln, mit angepasstem Spielgerät

Spiele sind aus dem alltäglichen Übungsbetrieb wohl kaum noch wegzudenken. Die Beweggründe

zum Spielen sind zwar sehr unterschiedlich, aber eines haben alle Spiele gemeinsam – sie üben

eine große Faszination aus und motivieren Alt und Jung. Daher gehören Spiele in vielfältiger Form

seit jeher zum festen Bestandteil des Turnens. „Was“ und „wie“ gespielt wird, ist abhängig von

den Zielgruppen (Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Ältere) und der Zielsetzung des Spiels.

Zu den Spielen im  RTB Rheinischer Turner-Bund e.V. gehören:

§ Freizeitspiele = Turnspielabzeichen, Turnspielparcours usw.  

§ Faustball

§ Indiaca

§ Korbball

§ Korfball

§ Prellball

§ Ringtennis

§ Schleuderball

§ Völkerball

Die folgenden Unterlagen dienen als einfache Handhabe für Lehrer und Übungsleiter, um die

oben genannten Spiele in ihren Unterricht bzw. in den Übungsstunden spielen zu können. Aber

auch einfache Spielformen für alle Zielgruppen, also für jung und alt, finden sich in hier wieder. Es ist also wirklich für Jeden etwas dabei!

Wann wird gespielt?

· Spiele können zur Aufwärmung und zum Kennen lernen zu Beginn einer Stunde stehen. Sie

können aber auch einen breiteren Zeitraum in der Stunde beanspruchen. Wenn z.B. Spielideen

entwickelt werden und verändert werden sollen, ist mehr Zeit erforderlich. Auch zum

Stundenausklang lässt sich das eine oder andere Spiel problemlos einsetzen.

Wo wird gespielt?

· Finden Spiele in Räumen (Wohnzimmer, Flur) oder Hallen, im Freien(Rasen beim Haus), auf dem Sportplatz, im Gelände, im Wald

statt, sind entsprechende Planungen notwendig, die die situativen Umstände wie Spielgeräte,

Materialien, Besonderheiten des Geländes berücksichtigen.

Wie wird gespielt?

· Legt der Übungsleiter Spielidee, Spielregeln usw. weitestgehend fest oder soll eine Gruppe

zum selbständigen Handeln geführt werden und lernen, mit offenen Situationen kreativ umzugehen?

Ist eine Spielidee weitgehend umgesetzt und realisiert worden, sollten Variationen zu

dem Spiel gesucht werden.

Bei der Durchführung von Spielen sollten unbedingt folgende Punkte beachtet werden:

Mit welcher Zielgruppe soll gespielt werden?

· Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Ältere oder gemischte Gruppen.

Das Turnspielabzeichen – Einzelwertung

Aus den verschiedenen Turnspielen werden Übungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden

angeboten. Nach Erreichen einer bestimmten Punktzahl, die abhängig vom Alter ist, erhalten die

Kinder dann ein Abzeichen und eine Urkunde.

Wie bekomme ich das Turnspielabzeichen?

§ Jeder Teilnehmer muss 8 Stationen aus mindestens 6 Turnspielen

durchlaufen.

§ An jeder Station hat er maximal 5 Versuche.

§ Jede Station muss dreimal erfolgreich absolviert werden.

§ Ist eine Station geschafft, bekommt er die entsprechende Punktzahl.

§ Am Ende werden alle Punkte zusammen gezählt.

Für das Turnspielabzeichen benötigt man folgende Punktzahlen:

9-10 Jahre (3./4. Klasse)          = 15 Punkte

11-14 Jahre (5.-8. Klasse)        = 25 Punkte

Ab 15 Jahre                             = 30 Punkte

Weitere Informationen dazu von Arnold von der Pütten  arnold.vonderpuetten@ewetel.net