Alle Artikel mit dem Schlagwort: Cloppenburg

Schiedsrichter B-Fortbildung Völkerball

  Fortbildung von B-Schiedsrichtern in Niedersachsen findet großes Interesse   Die Bundesschiedsrichterwartin Hilda Kofoet vom VfR Eintracht Völlen begrüßte in Völlen 36 B-Schiedsrichter/innen aus den Turnkreisen Aurich, Emden, Leer, Grafschaft Bentheim, Rodenkirchen und Altenoythe. Die B-Lizenz berechtigt zur Leitung von Meisterschaftsspielen auf Landes- und Bundesebene. Denn Niedersachsen stellt weit über dem Landesdurchschnitt 58 Schiedsrichter, im Vergleich zu anderen Bundesländern, die höchste Anzahl.             Der Lehrgang begann mit einer regen Diskussion: „Welche Möglichkeiten zur Mitarbeit haben die Schiedsrichter“? Informiert wurden die Schiedsrichter auch über die in diesem Jahr stattfindenden Deutschen Meisterschaften im Völkerball.   Jugend: Ausrichter TV Rees, RTB 08.-10.06.2018 Frauen: Ausrichter AT Rodenkirchen NTB -16.9.2018   Darüber hinaus wurden viele Spielsituationen vorgetragen und besprochen. Themen waren außerdem: Aufgaben der Linienrichter, Grund- und Seitenlinie Aktive/passive Spiel Startpass Spielverlegungen Satzsperre Verletzung einer Spielerin, Aufgaben des Schiedsrichters Zusammenarbeit 1. Und 2. Schiedsrichter     Hilda Kofoet Bundesschiedsrichterwartin

2. Spieltag der Niedersachen Liga Völkerball

Spieltag Völkerball Niedersachen Liga 2017/18   Am 4.3.2018  fanden sich in Altenoythe, die Damen und Jugendmannschaften aus den Kreisen Aurich, Emden, Wesermarsch, Cloppenburg und Grafschaft zum 2. Spieltag der Niedersachsen Liga im Völkerballsport. Im Vorfeld gab es im Jugendbereich eine Negative Nachricht. Die Mannschaften von AT Rodenkirchen und die SG Hage-Georgsheil sagten ihre Teilnahme komplett ab. Die Landesjugendwartin Annica Wollny besprach mit den Jugendtrainerin das weitere Vorgehen. Man entschied sich auf eine 3.Spielrunde für die Jugendmannschaften. Im Damenbereich dominierten vor allem der AT Rodenkirchen und der WT Loppersum  den Tag. Beide Mannschaften siegten in all ihren Spielen, nur der AT Rodenkirchen hatte mehr Glück  mit den Personenzahlen. Vor allem tat sich der Wandertrup gegen die Damen von Cosmos Getelo sehr schwer, aber auch der AT Rodenkirchen musste gegen Cosmos Getelo sich gut anstrengen und tief in die Trickkiste greifen. Die Mannschaft von Cosmos, hatten nicht so einen guten Tag. Spielte in ihren Spielen sehr gut mit, hatten aber am Ende viel Pech. Mussten sich oft knapp geschlagen geben. Nur gegen den Kreis-Konkurenten SG Esche- Haftenkamp …